Riot.IM Messenger: Kurzanleitung für Benutzer mit Videos (Stand 03/2018)

Eine neue Version des Dokumentes finden Sie hier:

/2019-01-23-riot-im-messenger-kurzanleitung-fuer-benutze-updated

OUTDATED VERSION!

Kostenloser, Open Source Messenger mit Apps für IOS und Android, sowie Desktop Versionen für Windows, MAC und Linux! Unterstützt sichere End-to-End Verschlüsselung auch bei Gruppenchats!

Mittlerweile sind alle meine Kontakte, mit denen ich laufend in Kontakt bin, auf den kostenlosen Open Source Messenger, Riot.IM umgestiegen und einige betreiben auch einen eigenen Matrix/Synapse Server. Dadurch können wir wieder sicher, end-to-end verschlüsselt, kommunizieren und wissen, dass niemand mitliest und unsere Gespräche auswertet. Die Möglichkeiten von Riot.im sind wirklich grenzenlos und bis jetzt gab es, auch bei gleichzeitiger Verwunden von mehreren Endgeräten (Linux, IOS, Android), keine Probleme. Dieses Multi-Device Syncing ist wirklich mehr als genial. Riot.IM ist perfekt um Kontakte zu pflegen, bzw. im Firmenbereich Kunden und Interessenten an sich zu binden. Mit einem Account die Kommunikation (Einzel- und Gruppenchat, Voice und Video), sogar auf mehreren Geräten gleichzeitig zu managen ist eine neue Art der Kommunikation.

WICHTIG: Registrieren Sie, sofern Sie keinen eigenen Server betreiben, Ihren kostenlosen Account unter Riot.IM. Zur Registrierung ist nur Benutzername und Passwort notwendig. Es wird keine E-Mail abgefragt. Danach sollte unbedingt die Desktop Version, bzw. die App installiert werden um alle Vorteile bei der End-to-End-Verschlüsselung nutzen zu können. Die Web-Version ist nur zum ersten Schnuppern gedacht.

INTRO VIDEO auf Youtube

KURZANLEITUNG:

  • Registrieren Sei Ihren kostenlosen Account unter Riot.IM
  • Installieren Sie die App für IOS oder Android, bzw. die Desktop Version für Windows, MAC, oder Linux (mehrere Clients können gleichzeitig betrieben werden!)
  • melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und dem Passwort an
  • Wichtig: Ein Passwort-Reset ist ohne E-Mail Adresse nicht möglich. Das Passwort darf nicht vergessen werden!
  • Meine Riot Adresse: @karl:matrix.ctseuro.com

Endanwender können die kostenlose Open-Source-Software über die Webseite Riot.IM herunterladen.

Für Leser: Kostenloser Open Source Messenger

Dezentral, optional End-to-End verschlüsselt, sicher kommunizieren ohne Profil- und Kommunikationsdaten an die großen Datensammler weiterzugeben!

Folgend auf den eher technischen Artikel zu Matrix/Synapse + Riot:

/matrixsynapse-riot-im-die-neue-form-der-kommunikation-fuer-endanwender-und-unternehmen/

folgt nun eine Kurzanleitung zum Schnellstart für Benutzer. Unternehmen können zur Hilfestellung beim Setup ihrer Matrix/Synapse Server gerne die CTS GMBH unter support@cts-solutions.at kontaktieren oder die Installation laut Beschreibung vornehmen. Setup Link für Unternehmensserver: github.com/matrix-org/synapse

Kurzanleitung für Endanwender

Wer nur einmal hineinschnuppern möchte, kann sich auch über den Browser unter riot.im/app/ anmelden. Ich rate von der Verwendung des Browsers, sobald verschlüsselte Verbindungen verwendet werden, ab.

Nach der Installation können Sie sich mit „Benutzerkonto erstellen“  einen kostenlosen Account registrieren.

Sollten Sie sich nicht auf einem speziellen Server eines Serverbetreibers registrieren, erhalten Sie eine Adresse auf matrix.org. Sie müssen keine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer eingeben und können nur durch Eingabe von Nutzername und Passwort sofort loslegen.  Beachten Sie aber, dass damit keine „Passwort verloren“ Aktion möglich ist und wenn Sie Ihr Passwort verlieren ist auch Ihr Account dauerhaft verloren.

Wie bei E-Mail-Adressen baut sich eine Matrix Adresse wie folgt auf:

Benutzernamen für Direktchat: @Benutzername:Server.Domain

Sie erhalten zum Beispiel @IhrBenutzername:matrix.org, wenn Sie sich auf dem matrix.org Server registriert haben. Wenn Sie mich ansprechen wollen, können Sie dies unter @karl:matrix.ctseuro.com tun. Ihre Nachricht wird dann zu meinem Server (matrix.ctseuro.com) weitergeleitet. Sobald die End-to-End Verschlüsselung aktiviert wird, ist es sogar dem Server Admin unmöglich, die Unterhaltung mitzulesen.

Räume funktionieren, da auch diese als Raum (mit eben nur 2 Personen) geführt werden, wie 1:1 Chats. Adressen von Räumen werden mit einer # adressiert. So könnte zum Beispiel ein Raum mit dem Befehl /join #raumname:servername betreten werden. In einem Raum befinden sich im Normalfall mehrere Personen.

In der Linken Leiste sehen Sie Ihre Direktchats, Ihre besuchten Räume und verschiedene Buttons um 1:1 Gespräche zu starten. Hier können Sie auch Räume erstellen oder betreten. Einladungen werden mit einer Meldung angezeigt.

Das Gesamtsystem ist sehr intuitiv und eigentlich selbst erklärend. Riot verfügt auch über die Möglichkeit von Voice und Video Calls.  Die Verwendung dieser Dienste sollten Sie aber mit dem Gesprächspartner vorher abklären.

Perfekt ist, dass keiner der großen Datensammler Zugriff auf Ihr Profil oder Ihre Kommunikation hat. Nur die in einem Gespräch involvierten Server routen den Traffic. Wobei, End-to-End Verschlüsselung vorausgesetzt, auch die Admins der involvierten Server keine Möglichkeit haben das Gespräch mitzulesen.  Privatsphäre wie sie sein soll.

Sie können mit mehreren Geräten gleichzeitig Online sein und alle Geräte sind in Real-Time synchronisiert. Die Benachrichtigungen können pro Gerät eingestellt werden. Für große Räume bietet sich die Einstellung „nur bei Erwähnung“ an. Dann erhalten Sie nur eine Benachrichtigung, wenn jemand im Chat Ihren Namen erwähnt.

Verschlüsselung aktivieren

Jedes Gespräch (1:1 Raum), bzw. jeder Gruppen-Chat Raum hat eine Möglichkeit, Einstellungen für den Raum zu setzen (Zahnrad neben dem Raumnamen anklicken). Dort kann man die Verschlüsselung aktivieren. Aufgrund der extrem vielen Features des Systems ist die Ersteinrichtung der Verschlüsselung mit einigen wenigen Aktivitäten verbunden. Dies sollte Sie aber nicht abschrecken und ich empfehle soweit als möglich verschlüsselt zu kommunizieren.

Danach ändert sich die Nachrichten Eingabebox von

  • Nachricht senden (unverschlüsselt)

auf

  • Nachricht senden (verschlüsselt).

Wichtig ist, dass Sie die Verschlüsselungskey(s) Ihrer Gesprächspartner verifizieren müssen. Nur dann ist eine einwandfreie Kommunikation gewährleistet.

Nach Aktivierung der Verschlüsselung schreiben Sie am besten eine Testnachricht. Danach werden Sie aufgefordert die Schlüssel zu bestätigen.

Wichtig: Bestätigen Sie alle Schlüssel Ihrer Partner. Ein Benutzer kann mehrere Schlüssel benutzen. Bei mir sind es z.B. 5 Schlüssel für verschiedene Geräte. Nur wenn Sie alle Schlüssel richtig bestätigt haben werden die Nachrichten aller involvierten Systeme mit einem grünen, geschlossenen, Schloss angezeigt. Sollte ein gelbes Warndreieck erscheinen müssen Sie, am besten durch Klick auf das Warndreieck, fehlende Schlüssel noch bestätigen. Bei Verwendung mehrere Geräte müssen Sie diesen Vorgang auf jedem Gerät wiederholen.

Sollten Sie sich abmelden – ist bei Apps und Desktop nicht notwendig – müssen Sie vorher den Key exportieren und nach dem Login wieder importieren. Andernfalls können ältere Nachrichten nicht dechiffriert werden.

Hilfe Videos am Riot Server:

about.riot.im/need-help/

Es ist schön zu sehen, dass die eigene Privatsphäre von vielen Menschen mittlerweile wieder ernst genommen wird. Die Zahl derer steigt täglich. Der Schwarm der Lemminge wird, wie bei einem Börsencrash, irgendwann panikartig auf dezentrale Systeme, ohne Möglichkeit des Zugriffes von Dritten, umschwenken. Bis dahin wird noch mit verschlossenen Augen kollektiv über die Klippe gesprungen.

Gehören Sie besser nicht dazu!

1:1 Chat

INTRO VIDEO auf Youtube

Create a room for group chat

INTRO VIDEO auf Youtube