Riot.IM Messenger: Kurzanleitung für Benutzer mit Videos (Stand 01/2019)

neue Version der Anleitung verfügbar:



UPDATE / HINWEIS / WICHTIG 2019-05-16:

Aufgrund der Überlastung des größten öffentlichen Servers matrix.org empfehle ich einen anderen öffentlichen Server aus dieser Liste zu wählen: https://www.hello-matrix.net/public_servers.php . Ich empfehle Freunden den Server: https://www.privacytools.io/ . Der Homeserver zur Registrierung findet sich hier: https://riot.privacytools.io/#/welcome . Für die Riot Windows, Linux, MAC,, Android oder IOS App, verfügbar von https://riot.im sind folgende Einstellungen zu verwenden: Heimserver: https://chat.privacytools.io . Deine Adresse wird dann: benutzername:privacytools.io

Erfreuliche News

Es ist sehr erfreulich, dass immer mehr Menschen auf Ihre Privatsphäre und Daten achten. Langsam bildet sich auch bei breiteren Bevölkerungsschichten ein Bewusstsein für mehr Kontrolle über die eigenen Daten aus. Riot.im/Matrix.org ist mehr als ein Messenger, es ist ein Tool für dezentralisierte Zusammenarbeit, Internettelefonie, Videotelefonie und Messaging. Durch den dezentralen Aufbau wird nur eine minimale Menge an Metadaten erzeugt und bei aktivierter End-to-End Verschlüsselung ist Mitlesen auch am Server unmöglich. Da so viele Menschen in die Matrix wechseln und dieser Beitrag extrem oft abgerufen wird, erfolgte nun ein Update der Anleitung.

Da keiner etwas liest → NEUE KURZANLEITUNG

Matrix.org (für Administratoren)

Unter https://matrix.org findet sich der serverseitige Teil. Alle die einen eigenen Server für sich, Freunde oder die Firma an die Matrix anschließen wollen, finden sich hier alle Informationen für das sehr einfache Setup. Ziemlich cool Administrator eines Teils der Matrix zu sein. Guides finden sich hier: https://matrix.org/docs/guides/

Riot.im (für Benutzer)

Riot.im ist die App zum Einstieg in die Matrix für alle die einfach und sicher kommunizieren wollen!. Das wirklich genial daran ist, dass es die Riot App für IOS (Apple), Android, Windows, MAC und Linux gibt und man mit allen Geräten gleichzeitig online sein kann. Alle Geräte sind immer synchron und es ist egal, wo man gerade liest oder kommuniziert.

Wichtig:

Aufbau:

Es gibt im Messenger folgende Bereiche:

Musterbild zeigt die Android App, die Symbole sind aber auf allen Systemen gleich.

Im Hauptbereich sieht man:

  • Favoriten (über die Raumeinstellungen)
  • Personen (1:1 Kommunikation)
  • Räume (Gruppenkommunikation)
  • Niedrige Priorität (Nur Sortierung, sonst, keine Auswirkung)

In der Auswahlleiste unten:

  • Zurück zum Home Schirm
  • Favoriten anzeigen
  • Personen anzeigen
  • Räume anzeigen
  • Communities anzeigen

Communities:

Du kannst Communities (bestehen aus Personen und Räumen) erstellen, beitreten, oder eingeladen werden. Communities machen die Kommunikation, bzw. die Organisation von Projekten einfacher, da man in einer Ansicht alle Personen und Räume sieht. In der PC App und am Tablet werden die Communitysymbole für eine einfachere Navigation auch links angezeigt.

Räume:

Riot besteht aus Räumen, auch 1:1 Chats sind Räume, jedoch mit nur 2 Personen. Gruppenräume sind für mehrere Personen offen. Der Eröffner des Raumes ist Administrator und kann über das Zahnrad, bzw. über das Menü des Raum verwalten. Nur bei 1:1 Räumen sind beide Gesprächspartner Raumadministrator. Räume können manuell den Favoriten, bzw. der niedrigen Priorität zugeordnet werden. Damit bleibt die Übersicht gewahrt.

Räume haben vielfältige Einstellungsmöglichkeiten für Berechtigungen, Bild, Beschreibung und vieles mehr. Alle Einstellungen finden sich im Zahnrad, bzw. über die Raumeinstellungen. Die wichtigste Einstellung ist, egal ob 1:1 oder Gruppe, die Verschlüsselung zu aktivieren. Damit ist alles sicher End-to-End verschlüsselt.

Adressen in der Matrix:

Ähnlich wie bei E-Mails werden die Adressen in der Matrix aufgebaut und bestehen auch aus Benutzer und Domain. Eine Persönliche Adresse sieht so aus:

@benutzername:server.com

Anders als bei E-Mails ist die erste Stelle speziell:

@ - steht für eine Person
# - steht für einen Gruppenraum
+ - steht für eine Community

Danach folgt der Benutzername und durch : getrennt der Server auf der der Benutzer registriert ist. Da sich aktuell sehr viele am öffentlichen Matrix Server registrieren sehen viele Adressen so aus:

@meinname:matrix.org

Wenn jemand auf einem anderen Server registriert ist, wie z.B. ich, dann sieht die Adresse z.B. so aus:

@karl:matrix.ctseuro.com

Mit dieser Adresse kann man einen 1:1 Chat mit dieser Person starten. Wenn Sie die Adresse eines Raumes kennen, können Sie durch Eingabe von:

- /j #msg:matrix.ctseuro.com

einen Raum betreten.

Sicher einer der gewöhnungsbedürftigsten Punkte beim Umstieg ist die Verschlüsselung. Um es für Benutzer ohne Kenntnisse über Verschlüsselung und Kryptografie verständlich zu machen:

- Nachdem die Verschlüsselung aktiviert wird, erscheinen bei anderen Benutzern orange Warndreiecke. Nun müssen die Schlüssel (einer oder mehrere pro Benutzer) verifiziert werden. Danach erscheint beim Schreiben ein grünes Schloss. 
- Bei Gruppenräumen kann es sinnvoller sein, die Warnmeldung mit „Trotzdem senden“ zu quittieren und nicht alle Benutzer des Raumes zu verifizieren.

WICHTIG: Registrieren Sie, sofern Sie keinen eigenen Server betreiben, Ihren kostenlosen Account unter Riot.IM. Zur Registrierung ist nur Benutzername und Passwort notwendig. Es wird keine E-Mail abgefragt. Danach sollte unbedingt die Desktop Version, bzw. die App installiert werden um alle Vorteile bei der End-to-End-Verschlüsselung nutzen zu können. Die Web-Version ist nur zum ersten Schnuppern gedacht.

Meine Kontakte auf Riot/Matrix sind zu 80% EDV Laien und alle haben es in kürzester Zeit geschafft, sich in dieser sicheren Lösung zu bewegen und zu kommunizieren. Wer E-Mails senden kann, kann Riot auch bedienen.

Update 11.2.2019

Keys sichern:

Ab Riot (Android und LineageOS 0.8.22) können nun die zur Verschlüsselung notwendigen Keys, verschlüsselt und mit Passwort gesichert, auch am Server gespeichert werden. Damit werden nie mehr verschlüsselte Nachrichten verloren.

Sprachnachrichten

Multi Account auf Android und LineageOS

  • Riot.IM für Account 1 installieren
  • miniVector (Riot Version ohne Telefonie) für Account 2 installieren

Der frühere Artikel - für Leser

findet sich hier:

https://kmj.at/2018-03-12-riot-im-messenger-kurzanleitung-fuer-benutze-updated/