Foto Shooting mit Model Alina

Das MSG-Girl Februar Shooting fand, unter Federführung der CTS Photo & Press Service Bildagentur, wieder im professionellen COT-Studio Salzburg, welches von Fotografen auch gemieten werden kann, statt. Model Alina präsentierte sich sehr professionell und überzeugte durch Ihr ausdrucksstarkes Posing und ihre freundliche Art am Set.

 

 

 

Alina als MSG-Girl Februar im MSG-Magazin

Link zu Autor A. M. Schwarz

Hier ein Link zu einem befreundeten Autor und seinen Kurzgeschichten rund um Sonderermittler Frank von Brunnow und sein Team.

Webseite des Autors A. M. Schwarz für seine SEK 4981 Kurzgeschichten

Kurzgeschichten rund um Sonderermittler Frank von Brunnow und sein Team.

Spannend und erotisch aufgeladen

SEK-4981, die Sonderkommission für Ermittlungen in den dunkelsten Bereichen der Menschheit, wird von Frank von Brunnow geleitet. Das Team agiert in ganz Europa und hat ihre geheime Zentrale in einem kleinen Ort in Österreich, nur 500 Meter von der Grenze zu Deutschland entfernt.

Von Brunnow, knapp über 50, ist Österreicher, Deutsch und Englisch beherrscht er perfekt und die Tiefen der Computertechnik zählen zu einem seiner Spezialgebiete. Mit seinen 1,95 Meter ist er der Riese im SEK Team.

Mit einem kleinen Team von Spezialisten, allen voran seine rechte Hand Viviana Schwarz, ermittelt er, direkt beauftragt von Innenminister, in wirklich besonderen Fällen. Er und sein Team haben nachrichtendienstliche Privilegien mit Weisungsbefugnis für andere Einsatzkräfte der Exekutive.

In der raren Freizeit erfreut sich der geschiedene von Brunnow erotischer Leidenschaften der dunklen Art.

Eine Serie erotisch aufgeladener, spannender, Kurzschichten rund um Frank von Brunnow und sein Team.

Band 1

Gefährliche Bits und Bytes

Die erste Ermittlung führt Frank von Brunnow und seine Assistentin Viviana Schwarz nach Bratislava und Duisburg. 3 Tote, Reste von neuen synthetischen Drogen mit Verbindung zur Slowakei und ein verschwundener Markt im Darknet sind die Ausgangsbasis für das Team. Viviana und von Brunnow erleben in Bratislava und Duisburg sehr gefährliche, aber auch sehr erotische Abenteuer.

Webseite des Autors A. M. Schwarz für seine SEK 4981 Kurzgeschichten

IOTA - Chat Räume im Riot.im Messenger

Mit Iota startet eine von Deutschland ausgehende Crypto-Währung in den Zukunftsmarkt IoT Payments. Es bleibt abzuwarten, ob das Projekt über das Beta-Release hinaus eine stabile Umgebung schafft, aber die Basisidee ist sehr interessant.

Das Open source Projekt findet sich hier: http://iota.org/

Zur direkten Kommunikation mit anderen Anwendern von Iota finden sich im kostenlosen, end-to-end verschlüsselten, https://riot.im Messenger folgende Räume:

  • #iotachat:matrix.ctseuro.com
  • #iota-connectivity:matrix.ctseuro.com

Ein Artikel über den Riot Messenger für Endanwender findet sich hier:

Riot Messenger Anleitung für Anwender

Starten Sie den Riot Messenger und verwenden Sie

/join #iotachat:matrix.ctseuro.com bzw. /join #iota-connectivity:matrix.ctseuro.com um die Räume zu betreten.

Die CTS GMBH hat einen IOTA-Iri Beta-Node im Vollbetrieb eingerichtet, um sich mit der neuen Crypto-Währung vertraut zu machen.

Brave, ein neuer Browser zum Schutz der Privatsphäre

Für alle denen die eigene Privatsphäre sehr wichtig ist, bietet sich mit dem Brave Browser (https://brave.com) eine extrem schnelle Möglichkeit im Netz zu surfen. Der Browser blockiert standardmäßig Werbung und Tracker. Damit verhindern Sie, dass die großen Datensammler ein Profil über Sie aufbauen.

Der Browser ist für Windows (3264 Bit, Win7+), Mac OS 10.9+  und Linux verfügbar. Für mobile Endgeräte ist eine Android und IOS Version aus den jeweiligen App Stores installierbar.

Wenn der Browser unter Linux nicht startet:

On Debian userns is compiled-in but disabled by default. There’s a Debian-specific patch to the kernel that adds this sysctl knob: kernel.unprivileged_userns_clone.

So you have to add an new entry in /etc/sysctl.d and set it to 1:

echo 'kernel.unprivileged_userns_clone=1' > /etc/sysctl.d/00-local-userns.conf
service procps restart

Running with the –no-sandbox flag is NOT recommended!

Natürlich sollten Sie,auch wenn die Ergebnisse noch nicht die Qualität von Google aufweisen, die Standard Suchmaschine auf DuckDuckGo.com umstellen. Damit verhindern Sie das Tracking Ihrer Suche.

Riot.IM Messenger: Kurzanleitung für Benutzer (Updated 01/2018)

  • UPDATE 2018-01-06: Registrieren Sie, sofern Sie keinen eigenen Server betreiben, Ihren kostenlosen Account unter https://Riot.IM. Zur Registrierung ist nur Benutzername und Passwort notwendig. Es wird keine E-Mail abgefragt. Danach sollte unbedingt die Desktop Version, bzw. die App installiert werden um alle Vorteile bei der E2E-Verschlüsselung nutzen zu können. Die Web-Version ist nur zum ersten Schnuppern gedacht.

Kostenloser Open Source Messenger

Dezentral, optional End-to-End verschlüsselt, sicher kommunizieren ohne Profil- und Kommunikationsdaten an die großen Datensammler weiterzugeben!

Folgend auf den eher technischen Artikel zu Matrix/Synapse + Riot:

https://kmj.at/matrixsynapse-riot-im-die-neue-form-der-kommunikation-fuer-endanwender-und-unternehmen/

folgt nun eine Kurzanleitung zum Schnellstart für Benutzer. Unternehmen können zur Hilfestellung beim Setup ihrer Matrix/Synapse Server gerne die CTS GMBH unter support@cts-solutions.at kontaktieren oder die Installation laut Beschreibung vornehmen. Setup Link für Unternehmensserver: https://github.com/matrix-org/synapse

Kurzanleitung für Endanwender

Endanwender können die kostenlose Open-Source-Software über die Webseite https://riot.im herunterladen.

Für Apples IOS ist die App im App Store verfügbar:

https://itunes.apple.com/us/app/vector.im/id1083446067

Für Android Geräte findet sich die App im Google Play oder alternativ bei F-Droid:

Google Play:

https://play.google.com/store/apps/details?id=im.vector.alpha

F-Droid:

https://f-droid.org/repository/browse/?fdid=im.vector.alpha

Desktop Anwendungen für Windows, MAC, oder Linux können direkt bei Riot.im geladen werden:

https://riot.im/desktop.html

Wer nur einmal hineinschnuppern möchte, kann sich auch über den Browser unter https://riot.im/app/ anmelden. Ich rate von der Verwendung des Browsers, sobald verschlüsselte Verbindungen verwendet werden, ab.

Nach der Installation können Sie sich mit „Benutzerkonto erstellen“  einen kostenlosen Account registrieren.

Sollten Sie sich nicht auf einem speziellen Server eines Serverbetreibers registrieren, erhalten Sie eine Adresse auf matrix.org. Sie müssen keine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer eingeben und können nur durch Eingabe von Nutzername und Passwort sofort loslegen.  Beachten Sie aber, dass damit keine „Passwort verloren“ Aktion möglich ist und wenn Sie Ihr Passwort verlieren ist auch Ihr Account dauerhaft verloren.

Wie bei E-Mail-Adressen baut sich eine Matrix Adresse wie folgt auf:

Benutzernamen für Direktchat:

@Benutzername:Server.Domain

Sie erhalten zum Beispiel @IhrBenutzername:matrix.org, wenn Sie sich auf dem matrix.org Server registriert haben. Wenn Sie mich ansprechen wollen, können Sie dies unter @karl:matrix.ctseuro.com tun.

Ihre Nachricht wird dann zu meinem Server (matrix.ctseuro.com) weitergeleitet. Sobald die End-to-End Verschlüsselung aktiviert wird, ist es sogar dem Server Admin unmöglich, die Unterhaltung mitzulesen.

Räume funktionieren, da auch diese als Raum (mit eben nur 2 Personen) geführt werden, wie 1:1 Chats. Adressen von Räumen werden mit einer # adressiert. So könnte zum Beispiel ein Raum mit dem Befehl

/join #raumname:servername

betreten werden. In einem Raum befinden sich im Normalfall mehrere Personen.

In der Linken Leiste sehen Sie Ihre Direktchats, Ihre besuchten Räume und verschiedene Buttons um 1:1 Gespräche zu starten. Hier können Sie auch Räume erstellen oder betreten. Einladungen werden mit einer Meldung angezeigt.

Das Gesamtsystem ist sehr intuitiv und eigentlich selbst erklärend. Riot verfügt auch über die Möglichkeit von Voice und Video Calls.  Die Verwendung dieser Dienste sollten Sie aber mit dem Gesprächspartner vorher abklären.

Perfekt ist, dass keiner der großen Datensammler Zugriff auf Ihr Profil oder Ihre Kommunikation hat. Nur die in einem Gespräch involvierten Server routen den Traffic. Wobei, End-to-End Verschlüsselung vorausgesetzt, auch die Admins der involvierten Server keine Möglichkeit haben das Gespräch mitzulesen.  Privatsphäre wie sie sein soll.

Sie können mit mehreren Geräten gleichzeitig Online sein und alle Geräte sind in Real-Time synchronisiert. Die Benachrichtigungen können pro Gerät eingestellt werden. Für große Räume bietet sich die Einstellung „nur bei Erwähnung“ an. Dann erhalten Sie nur eine Benachrichtigung, wenn jemand im Chat Ihren Namen erwähnt.

Verschlüsselung aktivieren

Jedes Gespräch (1:1 Raum), bzw. jeder Gruppen-Chat Raum hat eine Möglichkeit, Einstellungen für den Raum zu setzen (Zahnrad neben dem Raumnamen anklicken). Dort kann man die Verschlüsselung aktivieren. Aufgrund der extrem vielen Features des Systems ist die Ersteinrichtung der Verschlüsselung mit einigen wenigen Aktivitäten verbunden. Dies sollte Sie aber nicht abschrecken und ich empfehle soweit als möglich verschlüsselt zu kommunizieren.

Danach ändert sich die Nachrichten Eingabebox von

Nachricht senden (unverschlüsselt)

auf

Nachricht senden (verschlüsselt).

Wichtig ist, dass Sie die Verschlüsselungskey(s) Ihrer Gesprächspartner verifizieren müssen. Nur dann ist eine einwandfreie Kommunikation gewährleistet.

Nach Aktivierung der Verschlüsselung schreiben Sie am besten eine Testnachricht. Danach werden Sie aufgefordert die Schlüssel zu bestätigen.

Wichtig: Bestätigen Sie alle Schlüssel Ihrer Partner. Ein Benutzer kann mehrere Schlüssel benutzen. Bei mir sind es z.B. 5 Schlüssel für verschiedene Geräte. Nur wenn Sie alle Schlüssel richtig bestätigt haben werden die Nachrichten aller involvierten Systeme mit einem grünen, geschlossenen, Schloss angezeigt.

Sollte ein gelbes Warndreieck erscheinen müssen Sie, am besten durch Klick auf das Warndreieck, fehlende Schlüssel noch bestätigen. Bei Verwendung mehrere Geräte müssen Sie diesen Vorgang auf jedem Gerät wiederholen.

Sollten Sie sich abmelden – ist bei Apps und Desktop nicht notwendig – müssen Sie vorher den Key exportieren und nach dem Login wieder importieren. Andernfalls können ältere Nachrichten nicht dechiffriert werden.

Auf dem matrix.ctseuro.com Server geben Anwender im Raum

#hilfe:matrix.ctseuro.com

Hilfestellung. Englischsprachige Hilfe unter

#riot:matrix.org

Support Raum für Serverbetreiber (Englisch):

#matrix:matrix.org

Hilfe Videos am Riot Server:

https://about.riot.im/need-help/

Es ist schön zu sehen, dass die eigene Privatsphäre von vielen Menschen mittlerweile wieder ernst genommen wird. Die Zahl derer steigt täglich. Der Schwarm der Lemminge wird, wie bei einem Börsencrash, irgendwann panikartig auf dezentrale Systeme, ohne Möglichkeit des Zugriffes von Dritten, umschwenken. Bis dahin wird noch mit verschlossenen Augen kollektiv über die Klippe gesprungen.

Gehören Sie besser nicht dazu!

Matrix/Synapse Riot.im: Die neue Form der Kommunikation für Endanwender und Unternehmen

Schon in einem früheren Beitrag bin ich auf die Möglichkeit einer dezentralen Kommunikation eingegangen:

https://kmj.at/how-to-verschluesseltes-messaging-ohne-forensisches-datenfutter-zu-werden/

XMPP hat die Anforderungen im wesentlichen zwar gut erfüllt, aber es blieben einigen Punkte offen:

  • Gruppenchats waren unverschlüsselt, d.h. ein Restrisiko, dass auf dem Server mitgelesen wird, blieb bestehen. 1:1 Gespräche waren vollständig verschlüsselt.
  • Zusätzlich bestand das Problem, dass man bei Verwendung von mehreren Geräten immer das gerade verwendete priorisieren musste.
  • Es bestand kein einheitlicher Client für verschiedene Betriebssysteme und mobile Endgeräte.

Die perfekte Lösung sollte aber auch obige Punkte abdecken und zusätzlich,  wie auch bei XMPP folgendes erfüllen:

  • Endanwender müssen sich, ohne den Betrieb eines eigenen Servers auf öffentlichen Servern registrieren können.
  • Unternehmen müssen eigene Server, welche mit anderen Servern (ala E-Mail Routing)  kommunizieren können, einrichten können. Diese Daten bleiben lokal im Unternehmen gespeichert und sind großen Datensammlern nicht zugänglich.
  • Endanwender müssen ungeachtet Ihres Registrierungsservers in Gesprächs-Räume auf jeden Server eintreten können.
  • Serverbetreiber müssen für einzelne Räume verschiedene Berechtigungen, von unsichtbar bis öffentlich mit Gast Zugang setzen können.
  • Werbeabteilungen können Fan Räume einrichten in denen interessierte Benutzer Informationen erhalten können. Dies soll auch „nur Moderiert“ erfolgen können. Der Fan Aufbau erfolgt am lokalen Server und Drittanbieter können keine Daten sammeln. Zusätzlich bleiben die Räume auch bei Ausfall oder Abschaltung einzelner Server funktionsfähig. Es gibt keine Zensur oder Algorithmen von Fremdanbietern die Content selektieren oder priorisieren.
  • Benachrichtigung und offline lesen der Rauminhalte muss möglich sein. Insbesondere in Fan Räumen müssen die Endanwender die Informationen auch nachlesen können.

Mit https://Matrix.org und https://Riot.im wurde nun ein Messaging System gefunden, welches all die genannten Anforderungen erfüllt.

Die Vorteile eines Matrix/Synapse Servers in Verbindung mit dem Riot Client:

  • Apps für IOS (Riot im Appstore) und Android (Riot im Google

    Play), sowie Dektop Clients für Windows, MAC und Linux (Download von Riot.im)

  • Zusätzlich zum optional verschlüsseltem 1:1 oder Gruppenchat sind verschlüsselte Voice over IP Anrufe, optional auch mit Video möglich.

  • Multi Device Synchronisation funktioniert im vollen Umfang. Es können alle Devices gleichzeitig online sein und es synchronisiert sich alles. Notification kann pro Device eingerichtet werden. Email Notfify kann in Settings aktiviert werden, wenn eine E-Mail im Account hinterlegt ist.

  • End-to-End Verschlüsselung in User-zu-User Räumen kann über die Einstellungen

    (Zahnrad) im 1:1 Raum aktiviert werden,

  • End-to-End Verschlüsselung in Gruppen Räumen kann über die Einstellungen (Zahnrad) im Raum aktiviert werden, Zusätzlich viele Möglichkeiten sicherheitsrelevante Einstellungen für 1:1 oder Gruppenchat Räume  zu setzen.

  • Kann URL Vorschau, Dateien und Search in Räumen.Registrierung ist nur mit Benutzer und Passwort möglich. E-Mail und Telefonnummer sind optional und müssen nicht angegeben werden.

Eine Anleitung zum Start mit Riot finden Sie hier:

https://kmj.at/riot-im-messenger-kurzanleitung-fuer-benutzer/

 

 

How-to: Verschlüsseltes Messaging ohne forensisches Datenfutter zu werden!

Sicheres Messaging

Immer öfter stellt sich für verantwortungsvolle, auf Ihre Privatsphäre bedachte, User die Frage nach einer sicheren Möglichkeit mit anderen Usern über einen Messenger zu kommunizieren.

Die Vorraussetzung:

  • Sicherheit durch Open Source Software
  • Verschlüsselung der Basiskommunikationsverbindung
  • zusätzlich End-to-End Verschlüsselung damit am Server keine Möglichkeit zum Mitlesen besteht. OMEMO, OTR
  • Optional anonymisierte Verbindung über das Tor Netzwerk
  • eigener Serverbetrieb mit Open Source Software möglich
  • Für User die keinen Server betreiben möchten, kostenlose öffentliche Server verfügbar
  • Betrieb über Community ohne Interesse an Daten oder forensischen Auswertungen
  • geeignet für Privatpersonen und Firmen
  • Dezentralisierte Server- und Netzwerkstruktur
  • Client Software für alle Betriebssysteme und Endgeräte, auch Mobile, verfügbar.

Die Lösung:

In einem längeren Auswahlverfahren fiel die Entscheidung auf Jabber/XMPP.

https://de.wikipedia.org/wiki/Extensible_Messaging_and_Presence_Protocol

Mit dem XMPP Protokoll kann eine sichere Messaging Umgebung aufgebaut werden. Bei richtiger Serverkonfiguration, z.B. mit dem Openfire Server werden die Verbindung zum Client und Server-zu-Server Verbindungen bereits auf der untersten Verbindungsebene verschlüsselt. Es sollten nur verschlüsselte Verbindungen zugelassen werden.

Wer keinen eigenen Server betreiben will, kann sich einen kostenlosen Account auf einem Server aus dieser sehr langen Liste registrieren:

https://list.jabber.at/

Ihr Benutzeraccount sieht aus wie eine E-Mail Adresse, z.B. meine Adresse ist:

karl@xmpp.ctseuro.com

Beachten Sie, dass diese Adressen nur für den Messenger funktionieren!

Nachdem Sie einen Account registriert haben, wählen Sie Ihre Client Software aus.

Auf https://jabber.at/p/clients/ finden Sie eine tolle Auswahl an Programmen und können nach Betriebssystem oder Endgerät filtern.

Die Auswahl fiel auf:

Für die Linux Desktops, Linux Notebooks und Linux Terminal Server:

Gajim (Open Source, unterstützt OTR und OMEMO End-to-End Verschlüsselung mit Plugins)

Für IOS

Chatsecure (Open Source, OTR und OMEMO Support, kann Routing über Tor aktivieren)

Für Android

Conversion (OTR und OMEMO Support)

Für Windows

Sollten Sie Windows verwenden, steht Ihnen der Gajim Client auch dafür zur Verfügung.

Für MAC
Mac Client: https://adium.im (OTR)

Tips

  • um beim Wechsel zwischen Endgeräten die Verbindung mitzunehmen, stellen Sie die Resource ID manuell bei allen Clients auf denselben Namen und deaktivieren Sie den Auto-Reconnect beim Verbindungsfehler

Ergebnis

Mit dieser Lösung können Privatpersonen und Firmen ohne Kosten eine sichere Kommunikationsumgebung einrichten. Durch die Verschlüsselung der Basiskommunikation und der zusätzlichen OMEMO, bzw. OTR Verschlüsselung (https://de.wikipedia.org/wiki/Off-the-Record_Messaging) entsteht ein umfassender Schutz gegen das Mitlesen der Kommunikation durch nicht berechtigte Personen und auch, insbesondere beim Routing durch das Tor Netzwerk, gegen forensische Auswertungen.

Firmen wird empfohlen einen hausinternen XMPP Server, z.B. Openfire, zu installieren. Dieser ist sehr einfach einzurichten und wartungsarm.

https://kmj.at/e-book-openfire/

https://kmj.at/e-book-linux-terminal-server-mit-rdp-protokoll/

Kontakt:

karl@xmpp.ctseuro.com

Update:

Mittlerweile wurde das Basissystem auf Matrix/Synapse + Riot.im umgestellt.

Der Artikel ist hier:

https://kmj.at/matrixsynapse-riot-im-die-neue-form-der-kommunikation-fuer-endanwender-und-unternehmen/

WordPress über .htaccess gut absichern

Heute geht es um WordPress, eines der am meisten benutzten CMS (Content Management System) weltweit. Mit der Bekanntheit passieren natürlich viele Angriffe auf Webseiten die WordPress einsetzen.

Wenn Du jetzt glaubst Deine Seite kennt ja niemand, oder diese ist vollkommen uninteressant, liegst Du gnadenlos falsch und schadest Dir eventuell selbst massiv.

Angriffe passieren aus verschiedenen Motiven. Eines davon ist natürlich Daten zu stehlen. Ein anderes, für Dich als Betreiber einer kleinen Webseite, aufgrund der Haftungsprobleme, vermutlich viel problematischeres Motiv ist es Deinen Webserver zu übernehmen, dort Schadcode einzupflanzen und diesen über Deine Seiten weiter zu verbreiten.

Mit Trojanern verseuchte PCs laden in weiterer Folge von Deinem Blog verseuchten Code für Erpressung oder Zerstörung von Daten und Du wirst es schwer haben dem Staatsanwalt bei der Hausdurchsuchung glaubhaft zu erklären, dass Du Dein System immer gut gewartet hast, jedes Software- und Security-Update umgehend installiert hast und Du dadurch alles getan hast um das Problem zu verhindern.

Heute geht man davon aus, dass jeder der im Internet eine Webseite betreibt, die Wartung dieser Seite nur von einem Internet Anschluss mit statischer  IP Adresse durchführt. Von unterwegs kann man sich über ein VPN zu dieser statischen IP verbinden und über diese die Webseiten Wartung durchführen.

Diese statische IP ermöglicht es spezielle Admin Bereiche der Webseite auf diese IP einzuschränken und damit für Unbefugte den Zugriff zu verbieten.

Natürlich wird es jetzt viele geben, die diese Info als paranoid abstempeln und Ihre Seite weiter ungesichert betreiben.  Wenn es dann gekracht hat, helfen die Spezialisten von CTS Solutions seit über 30 Jahren bei Analyse und Reparatur.

In jedem Fall sollten aber einige Rules in der .htaccess, bzw. in der Apache Config Deines Webservers zur besseren Absicherung eingebaut sein:

  • Einzutragen in der .htaccess oder der Apache vhost onfiguration:

Ersetze IHREDOMAIN.IHRTLD durch die Daten Deiner Domain. Solltest Du Deinen Webserver noch unverschlüsselt, ohne SSL Zertifikat, unter http://  betreiben, dann andere https:// zu http://.

Gescheiter wäre es aber, die Webseite auf https:// umzustellen und keine unverschlüsselten, für jeden auf dieser Welt mitzulesende Daten durch das Netz zu schicken. LetsEncrypt bietet Dir kostenlose SSL Zertifikate und damit gibt es keine Ausrede um den Server weiterhin unverschlüsselt zu betreiben.

  1. Verbiete den Zugang zu wp-login.php und /wp-admin ohne passenden Referer. Ein Link zur wp-login.php sollte auf der Webseite eingerichtet werden, damit ein Login weiterhin möglich ist:

RewriteEngine on

RewriteCond %{HTTP_REFERER} !^https://DOMAIN.LD [NC]

RewriteCond %{REQUEST_URI} (.*)?wp-login.php(.*)$ [OR]

RewriteCond %{REQUEST_URI} (.*)?wp-admin$

RewriteRule (.*)$ – [F]

  1. Sperren der xmlrpc.php, welche von 99% nicht benötigt wird. Details über die xmlrpc.php und ob Du diese benötigst, findest Du über Google.

Order deny,allow

deny from all

  1. Sperren von Abfragen nach Author 0-9. Diese Abfragen zielen im Normalfall darauf ab den Usernamen für das Admin Login zu finden.

RewriteCond %{REQUEST_URI}  ^/$

RewriteCond %{QUERY_STRING} ^/?author=([0-9]*)

RewriteRule (.*)$ – [F]

Es gibt noch viele weitere Details, aber damit ist schon sehr viel erledigt und Deine Webseite viel sicherer.

Sollte Dir das jetzt alles zu viel sein, ist es vermutlich besser Du bedienst Dich professioneller HIlfe von Leuten die Dir Deine Webseite sicherer machen, ohne dass Du Dich über Jahre laufend weiterbilden musst um das alles zu verstehen und immer am laufenden zu sein.

Der Betrieb eines Webservers, oder auch nur einer Webseite bedingt gute Kenntnisse und eine laufende Weiterbildung  in Bezug auf Server, Software und Security um nicht auf einmal um 6 Uhr Morgens vom Staatsanwalt mit Hausdurchsuchungsbefehl aus dem Bett geholt zu werden.

Und natürlich willst Du ja auch nicht Schadsoftware weiterverbreiten, oder anderen, durch Deine mangelnde Absicherung, bei der Erpressung von Firmen und Privaten helfen.

Ruhig und mit gutem Gewissen schlafen schafft Freude und Ruhe für alle. Die Spezialisten von CTS Solutions sind Dein Ansprechpartner solltest Du Hilfe benötigen.