Kluge Internet Nutzer entscheiden sich jetzt für das Fediverse und Matrix

Profi Wissen #followerpower

Seit dem Start von sozialen Medien und Messengern vor langer Zeit hat sich viel verändert. Viele sind damals, als alle noch an das Gute von jedem Internet Teilnehmer glaubten, bei den großen Plattformen eingestiegen. Datenspenden wurden, da diese Geschäftsmodelle noch nicht geläufig waren, nicht beachtet und jeder hatte Spaß bei der Verbindung mit anderen Menschen, beim Micro-Blogging und mit den damals verfügbaren Messengern.

Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2021 und die Geschäftsmodelle der Anbieter, die IT Landschaft, das Internet und die Benutzer haben sich dramatisch verändert. Die Benutzer glauben, alles muss für Sie kostenlos sein und die Anbieter investieren aus Spaß und zum Wohle und persönlichen Bereicherung der Anwender viele Millionen in Server und Leitungsinfrastruktur. Die User ignorieren, dass tausende Server und Löhne ja auch bezahlt werden müssen. Bei dieser Anschauung merkt man, dass die großen Anbieter Ihr Ziel, kostenpflichtige Anbieter zu zerstören und Benutzer, ohne dass sich diese beschweren, im vollen Umfang durch das Internet zu verfolgen, voll erreicht haben. Gleichzeitig wurden die Benutzer einer Gehirnwäsche im Sinne von “riesige Datensammlungen und Massenüberwachungen sind mir egal - Ich habe nichts zu verbergen” unterzogen.

Wenn man sieht, welche Defizite in der IT Ausbildung - und ja, eine APP ist ein Programm und damit IT - in Europe vorherrschen, wird klar, dass man, durch bestens ausgebildete IT Lehrer, unseren Kindern schon sehr früh eine Basisausbildung zukommen lassen sollte. Damit ist nicht ein Klick- oder Wischerkurs gemeint, sondern echtes Basiswissen ohne Ausrichtung auf Produkte, Hersteller, oder Lobbyisten, um den Anwendern das Wissen für eine sichere und intelligente Nutzung der zukünftigen Digitalisierung mitzugeben.

Gerade gestern sagte mir eine Dame im Gespräch über den grünen Pass Sie ist die “SmartPhone Generation” und Sie installiert jede App. Nach einer 2-Minütigen Aufklärung war Sie dann sehr verunsichert, ob das der richtige Weg ist und man kann nur hoffen, dass Sie sich ab jetzt tiefer mit dem Hintergrund beschäftigt.

Auf jeden Fall müssen wir uns von einer “SmartPhone Generation” zu einer “Digitalen Generation mit gutem IT-Basiswissen” wandeln um die digitalen Herausforderungen der Zukunft zu schaffen. Nur mit diesem Wissen kann das Internet intelligent und sicher, ohne Massenüberwachung, Datenspenden und Datensammlungen, genutzt werden.

Gerade in Österreich hat bei den letzten Aufdeckungen die Art der Kommunikation auf höchster Ebene bei jedem Spezialisten für heftige Verwunderung gesorgt und es wurde sehr klar, dass sogar auf dieser Ebene massives Grundwissen fehlt, oder bewusst jegliche Sicherheitsmaßnahmen nach dem Lemminge Prinzip - andere machen das ja auch so - ignoriert werden.

Warum FOSS?

Freie Open Source Software hat viele Vorteile. Durch die Zusammenarbeit von Menschen über das Internet werden in diesen öffentlich zugänglichen Source Codes vorhandene Software Fehler normal rasch entdeckt und raschest behoben. Sie können auf Wunsch auch eigene Wünsche und Patches (Pull Requests) einbringen. Zusätzlich sind Sie komplett frei um, sollte ein Problem existieren, das Projekt zu forken und durch einen eigenen Programmierer anzupassen. Organisationen und Unternehmen sollten den Projekten auch Spenden zukommen lassen, denn jedes Unternehmen verwendet Open Source Software, oft auch ohne es zu wissen, oder wahrzunehmen.

Innovative Serverbetreiber und IT Administratoren setzten schon seit den 90ern darauf, aber speziell in den letzten 10 Jahren hat sich eine zusätzliche Veränderung, bei der Art der verwendeten Software ergeben. FOSS Freie Open Source Software (https://de.wikipedia.org/wiki/Open_source) hat den Softwaremarkt mittlerweile komplett verändert.

Bevor Sie jetzt denken, alle FOSS Anwender sind Nerds, lassen Sie sich gesagt sein, dass so gut wie fast alle Server im Internet mit FOSS arbeiten, vom Betriebssystem Linux, oder FreeBSD, über die Webserver Apache und NGINX mit den Programmiersprachen PHP, Ruby, Python, Perl, GO u.v.m, bis hin zu den Datenbanken MySQL und Postgres. Proprietäre Software ist im Internet wenig im Einsatz und auch im Arbeitsplatz- und Notebook-Bereich gibt es dramatische Zuwächse von Linux. Ohne jetzt zu sehr auszuschweifen ist es ganz klar, dass sich, insbesondere da die Lizenzkosten die letzte wirkliche Einsparungsmöglichkeit im IT Bereich sind, der Siegeszug von FOSS, Linux und Co. beschleunigt und innovative FOSS Software mehr und mehr proprietäre Software, insbesondere von Anbietern die nur eine Plattform bedienen, ersetzen wird.

Auch Sie haben vermutlich mehr Geräte die mit FOSS betrieben sind, denn mit proprietärer Software. Ihr Internet Router, Ihr NAS zu Hause, Ihr TV, oder Radio, Ihre Heizungssteuerung, Ihr Mobiltelefon, Ihr Tablet, Steuerungen für Klima und Home Automatisierungen und vieles mehr. Alles meist mit Linux und Open Source Software betrieben und oftmals nur um ein oder zwei Programme ergänzt, bzw. geforked.

Der heutige Beitrag beschäftigt sich aber mit dem Fediverse (sozial Network) und Matrix (Messenger).

Fediverse und Matrix

Als das Internet Ende der 90er von der breiteren Masse entdeckt wurde, waren Spam, Betrug, Massenüberwachung und Datensammlung nur ein Randthema, welches sich mit dem Start der sozialen Medien und Messenger Diensten brutal veränderte. Einzelne Unternehmen können die Benutzer Ihrer Plattform vollkommen überwachen und auswerten, diese Daten an Dritte verkaufen und vieles mehr.

Langsam vergrößerte sich die Gruppe derer, die das nicht mehr wollte und etwas neues gesucht hat. Wichtig dabei war die Dezentralisierung der Systeme um es einzelnen unmöglich zu machen, alle Benutzer zu überwachen. Sie alle die das lesen verwenden bevorzugt das aktuell größte dezentrale System - E-Mails - um mit anderen zu kommunizieren. E-Mail ist der Vorreiter der Dezentralisierung. Jeder kann einen eigenen Mail Server betreiben, es gibt auch öffentliche Free-Mail Anbieter und es soll auch Menschen geben, die Ihre E-Mails unverschlüsselt in der Cloud abspeichern. Und jeder User kann mit jedem User auf allen anderen Servern kommunizieren. Die Zustelladresse ergibt sich aus der E-Mail Adresse die in der Form Benutzername @ Servername aufgebaut ist.

E-Mails ist mittlerweile so “igit, 2010! wirklich alt” und da die meisten Menschen Ihre E-Mails nicht mit PGP verschlüsseln, sind E-Mails als Postkarte im Internet zu sehen, welche dann auch als Postkarte, inklusive der angehängten Dokument auf dem jeweiligen Mailserver, bei Zugriff auf die Hardware, bzw. das System, frei lesbar und auswertbar, liegen. Es ist mir vollkommen unverständlich, dass Anwälte, Ärzte und viele andere sensible Bereiche Daten über Mail versenden. Wobei eigentlich niemand unverschlüsselte Mails versenden sollte. Nur richtig verschlüsselte E-Mails liegen auch verschlüsselt am E-Mail Server und können am Server nicht gelesen werden.

Ein ähnliches Problem existiert mit Anbietern von zentralen Lösungen, wo alle Benutzerdaten auf dem Server eines Anbieters liegen und niemand weis, was mit diesen Daten passiert. Das trifft soziale Medien, Micro Blogging und Messenger gleichermaßen. We regelmäßig Security Blogs liest, weis welche Unmengen an Daten und Hacks mit Veröffentlichung täglich neu hinzukommen. Und es reicht nicht, dass das das Programm, bzw. die App Open Source und prüfbar ist, sondern es muss auch der Server Code prüfbar sein, um wirklich sicher zu sein.

Mit dem Wissen um dieses Problem suchten intelligente Open Source Programmierer eine Lösung und fanden diese in der Dezentralisierung von sozialen Netzwerken und Messengern.

Generell gibt es 2 Linien die verfolgt werden

  • Das Fediverse, eine dezentralierte Welt sozialer Medien
  • Die Matrix, ein Protokoll für sichere, dezentralisierte End-to-End verschlüsselte Messenger Kommunikation, ohne Backdoor für Behörden und andere Mitleser

Fediverse

Es gibt ein leicht verständliches Video, wenn auch in englischer Sprache, dass mit Grafiken das Fediverse erklärt:

Im Fediverse gibt es x-tausende Mastodon (Micro Blogging), Peertube (Video), Friendica (sozial Media) und andere Instanzen, wie bei Mail-Servern, betrieben durch Personen, Organisationen und Unternehmen. Alle kommunizieren untereinander über das ActivityPub Protokoll und Benutzer jedes Services können Benutzern anderer Services folgen. D.h. es ist egal, wo Sie Ihren Account haben, Sie können jedem Benutzer im Fedivers, auf jeder der Plattformen, folgen und Ihren persönlichen, Algorithmusfreien, chronologischen Newsfeed zusammenstellen. Niemand filtert, bzw reiht Beiträge in einer Form dass es für den Betreiber den besten Werbeerfolg hat! Ihr Newsfeed wie er sein sollte!

Für Privatanwender gibt es kostenlose öffentliche Server. Ziel sollte es aber sein, insbesondere als Organisation oder Unternehmen, eigene, dezentrale Instanzen zu betreiben. Schauen Sie sich das Video in jedem Fall an, die Grafiken sind selbsterklärend.

Ein im Fedivers sehr aktiver Programmieren, der Ersteller von Pixelfed, einer dezentralisierten Instagram Alternative im Fediverse, hat eineServer und Benutzerübersicht des Fedivers erstellt:

https://fedidb.org/network

Hier sehen Sie, dass es bereits 10.000ende Server Instanzen mit bis zu 550.000 User auf einem Server gibt. Viele weitere Details finden sich unter:

https://fediverse.party/

Aktuell die größte Verbreitung hat Mastodon, die Twitter Alternative im Fediverse. Peertube, und Pixelfeed haben zur Zeit sicher das größte Wachstum.

Eine Übersicht über die Fediverse Softwareprojekte findet sich hier:

https://fedidb.org/software

Viele neue Projekte entstehen und, wie bei Open Source üblich, finden sich Lösungen zu jeder Anforderung.

Matrix

Matrix (https://matrix.org) ist ein offenes Kommunikationsprotokoll für sichere, dezentrale Kommunikation. Auch hier kann jeder seine eigene Instanz betreiben und in die Kommunikation sind nur Server der beteiligten Kommunikationspartner involviert. Eine zentrale Massenüberwachung ist dadurch bereits ausgeschlossen.

Synapse ist der Referenzserver des Projektes, aber auch andere Server Software existiert. Als Client verwenden die meisten den Element Messenger (https://element.io), der gegenüber großen Anbietern riesige Vorteile hat.

  • verfügbar für Windows, Mac, Linux, IOS, Android
  • Multi Device fähig, sprich alle Geräte können gleichzeitig arbeiten und sind synchron
  • E2E verschlüsselte 1:1 und Gruppenchats
  • verschlüsselte (Video)-Telefonie 1:1
  • verschlüsselte Videokonferenzen über Jitsi Widget

Im Vergleich zu großen Anbietern mit zentraler Infrastruktur, da kein Hochladen der Kontakte notwendig ist, DSGVO konform zu betreiben. Weiters ist keine Telefonnummer notwendig und damit, im Vergleich zu zentralen Anbietern, welche den User identifizieren wollen, mehr Privatsphäre gegeben. Für Personen mit erhöhtem Risiko kann der Traffic über Tor anonymisiert werden, damit anonymer Chat möglich.

Sehr große Firmen stellen bereits großflächig auf Element Matrix Messenger um. Auch Regierungen (F) und Militärs (DE) springen innovativ auf den schneller werdenden Zug auf und sichern sich damit ab, keine der hohen DSGVO Strafen wegen Datenschutzverletzung durch Hochladen der Kontakte zugestellt zu bekommen. Man darf nie vergessen, dass insbesondere bei Business Verwendung, jeder Kontakt der hochgeladen wurde eine Strafe nach DSGVO auslösen kann. Zusätzlich können Sie das Recht auf Löschung nicht erfüllen! Und nein, nicht jeder hat z.B. WhatsApp. Ich, bzw. wir verweigerten uns seit jeher dagegen.

Warum gerade jetzt?

Der Vorfall rund um den EX Präsidenten der USA haben jedem klar denkenden Menschen das Hauptproblem der Nutzung von zentralen Anbietern noch einmal in vollem Umfang aufgezeigt und dabei ist der Algorithmus der Verbreitung unter den Followern noch nicht einmal berücksichtigt.

Niemand, wirklich niemand, ist vor einer Account Sperre sicher und die AGB der Plattform erlaubt es auch, jemanden in einer Sekunde alles zu nehmen. Noch Schlimmer, wenn man sich mit Social Login bei anderen Plattformen mit diesem Account angemeldet hat. Denn dann ist der Hauptaccount gesperrt und auf den anderen Plattformen ist man auch raus.

So eine Sperre kann wie eine Schrottladung treffen und das virtuelle Leben mit allen seinen Investments vernichten!

Das Problem von Content-Erzeugern und Kommunikationsteilnehmern

1) Wenn der zentrale Anbieter Ihren Account sperrt, ist Ihre komplette Arbeit um Follower aufzubauen mit einem Klick durch den Anbieter vernichtet. Sie sind einfach nicht mehr da und können nichts dagegen machen. Im Normalfall haben Sie noch nicht einmal einen Ansprechpartner, teilweise bleiben Posts und Nachrichten am Server, ohne das Sie Zugriff haben.

Im unangenehmsten Fall werden Sie wegen eines Posts, für das Sie voll verantwortlich sind, verklagt und haben keinen Zugriff zum Account und damit zur, per Gericht vorgeschriebenen, Löschung. Mr. Trump war ein Beispiel dafür, dass es bei mehreren Anbietern gleichzeitig Klick machen kann und Sie sind in einer Sekunde auf NULL Follower und NULL Kommunikationspartner!

Durch den Algorithmus der Plattform fällt das aber nicht weiter auf, denn dieser zeigt Ihren Followern dann Beiträge anderer an und Sie geraten dadurch bei den Followern in Vergessenheit. Es gibt wenige, die so populär sind, dass die Follower den Algorithmus überstimmen und Sie suchen.

2) Das zweite Problem, der Algorithmus der Plattformen, ist den meisten, mangels IT- und Mathematikwissen gar nicht bewusst und die großen Plattformen versuchen auch alles, die User hier im Dunkeln zu lassen.

Der Algorithmus der Plattform steuert, wer Ihr Posting, bzw. Ihre Werbeschaltung, sieht. Auch wenn Sie eine große Follower Anzahl haben, wissen Sie nie, wer den Beitrag sieht und es kann sein, dass den Beitrag niemand sieht, wenige vielleicht Tage danach, oder auch einmal mehrere sehen.

Stellen Sie sich das ganz einfach so vor, dass viele dieser “SmartPhone Generation” bei 1000enden Leute auf “Like” klicken, bzw. folgen. Damit würde der Benutzer täglich tausende Postings im Feed haben und eventuell überfordert für die Werbung der Plattform sein.

Da die Plattformen zielgerichtete Werbung und Datenhandel als Geschäftsmodell haben, werden mit dem Algorithmus Beiträge so gefiltert, wie die Plattform glaubt, dass Sie am besten auf deren Werbung reflektieren. Denn damit machen die Ihr Geschäft! Wenn Sie die Werbung ignorieren, werden Daten gesammelt und diese dann gehandelt, bzw. Ihr Profil so angepasst, dass Sie eventuell doch auf die Werbung reagieren.

3) Im Detail gibt es noch mehr Probleme, aber damit würden wir den Beitrag hier zu lange werden lassen.

Fediverse und Matrix - Die Lösung für alle!

Ja, es ist nicht übertrieben, mit Fediverse und Matrix gibt es, wie mit den veralteten E-Mails, eine Lösung für alle obigen Probleme. Mit freier Open Source Software, ohne jegliche Lizenzkosten, für Private auch über öffentliche Server nutzbar, stehen innovative und mit Millionen von Nutzern erprobte Lösungen, mit vielen Vorteilen bereit.

Die Vorteile

1) Auf der eigenen Instanz (Server) kann niemand Ihren Account sperren. Das ist auch der Grund, warum z:b. der EX-Präsident der USA nun auf eine eigene Instanz, welche in ein paar Monaten Online geht, setzt und Twitter und Facebook danach nicht mehr benötigt. Ab Start der Instanz kann ihn niemand mehr sperren und von seinen Followern trennen.

Vielen anderen Politikern, Parteien, Organisationen und Unternehmen fehlt hier noch das Wissen, bzw. sind Sie oft mit selbst schlecht ausgebildeten SEO und Marketingberatern umgeben. Diese setzen weiterhin ausschließlich auf das Bezahlen der Plattformen und Suchdienste. Durch die Sperrmöglichkeit des Accounts ist das Ergebnis aber ohne nachhaltigem Follower-Aufbau. Sobald sich dieses Wissen erschließt, wird es einen großen Run auf eigene Instanzen geben.

Zusätzlich werden Analytics Tools verwendet, welche mit einer Revision der Buchhaltung durch den Buchhalter, der diese erstellt hat, gleichzusetzen ist. Hier dürfte eine Wissenlücke bei CEO’s und CIO’s vorhanden sein, denn die Prüfung der Resultate die der Auftragnehmer erzeugt, darf natürlich nie durch den Auftragnehmer selbst erfolgen. Wir empfehlen die Prüfung der Ergebnisse mit Matomo und den vollständigen Verzicht auf Analytics Tools von Dritten.

Aber auch wenn die Instanz gemeinsam mit Freunden, oder Kooperationspartnern betrieben wird, wird niemand den Account sperren. Im Fediverse ist auch eine Art Umzug von Instanz zu Instanz möglich. Privaten mit IT Wissen, Organisationen (NGO’s, Politk, Vereine) und auch Unternehmen steht es gut eine Instanz im Fediverse zu betreiben.

Der Follower Aufbau im Fediverse ist nachhaltig und es gibt keine zentralen Plattformbetreiber, oder Algorithment, welche sich zwischen Content-Erzeuger und Follower stellen.

Die Umstellung der Kommunikation auf Matrix, am besten in der Kombination mit Jitsi für Video Konferenzen, bringt Sicherheit, Privatsphäre und extrem viele zusätzliche Möglichkeiten.

Mit Matrix zeigen Sie Innovation und technischen Vorsprung in der Kommunikation und können bereits jetzt mit Millionen Menschen kommunizieren.

Ein weiterer Vorteil bei Matrix ist, dass Sie Benutzer, bzw. einzelne Geräte am Matrix Server abmelden können. D.h., sollte auf ein Handy kein Zugriff mehr bestehen, kann am Matrix Server, dieses Handy abgemeldet werden. Dadurch gibt es am Handy, auch wenn der Pin geknackt wurde, keine Möglichkeit mehr auf die Chats zuzugreifen! Element steht beim Login und die lokalen Daten am Handy sind durch die hochwertige Verschlüsselung nicht lesbar, bzw. durch das Logout bereits gelöscht. Der Benutzer selbst kann aber mit allen anderen Geräte weiterarbeiten und hat keine einzige Kommunikation verloren. Ein neues Handy als weiteres Gerät Online bringen und sofort ist man wieder am synchronen Stand mit z.B. PC, oder Tablet. Wer diesen Vorteil einmal erkannt hat, will keinen anderen Messenger mehr!

2) Kein Algorithmus! Follower die Sie im Fedivers aufbauen erhalten Ihre Beiträge chronologisch und ohne jeglichen Filter. Hier ist ein Follower wirklich ein Follower, der den Beitrag auch zugestellt bekommt! Vergessen Sie Algorithmen die anderen Geld bringen! Investieren Sie Zeit in den Aufbau echter Follower, nur das ist nachhaltig und Sie erreichen Menschen, die an Ihren Beiträgen wirklich interessiert sind. Wenn Sie mehrere Themen mit verschiedenen Interessenten abdecken, legen Sie einfach verschiedene Accounts an, damit können die Follower selektiv folgen!

3) Keine aufdringliche und unerwünschte Werbung! Spam und sonstige unerwünschte Werbung kommt bei den Internet Benutzern nicht mehr gut an und ein Klick auf “Nicht mehr Folgen” oder “Nicht mehr anzeigen” ist schneller erfolgt, als Sie glauben. Der Vorteil des Fediverse ist es, dass es keine bezahlte Werbung gibt und die Benutzer damit auch nicht verärgert werden. Im Gegenzug ist es aber so, dass Follower Ihre Beiträge wirklich chronologisch und ohne Filter sehen und wenn Sie eine dementsprechende Anzahl an Followern aufbauen, Sie wirklich die Zielgruppe erreichen, ohne jemanden mit unerwünschter Werbung auf die Nerven zu gehen. Da im Newsfeed der Follower nur Aboniertes angezeigt wird, stören Sie auch keine anderen Benutzer des Fediverse mit Ihren Beiträgen. Eine Win-Win Situation. Jetzt ist es Zeit eine nachhaltige Follower-Basis aufzubauen für die Sie auch nichts bezahlen müssen! Chronologisch, Ohne Filter, Kostenlos! Nachhaltige Follower Basis im Fediverse.

4) Bei der Messenger Kommunikation mit Element Matrix kann wirklich nicht mitgelesen werden und auch Behörden oder andere Anfrager kann keine Kommunikation übermittelt werden. Auch nicht bei öffentlichen Instanzen. Bei eigenen Servern kann noch nicht einmal festgestellt werden, dass Server A mit Server B eine Kommunikation führt, da bei richtigem Setup alles über das https Port läuft und aussieht, wie der Besuch einer Webseite. Mit Dendrite gibt es neben Synapse nun eine zweite Server Software die auch von Privaten im ganz kleinen Rahmen einfachst betrieben werden kann. Trotzdem kann jeder Benutzer dieses Homeservers mit Benutzern aller anderen Server, ohne jegliche zentrale Kontrolle, kommunizieren. Laut aktuellem Stand auch vollkommen DSGVO konform, ohne Risiko von hohen Strafen, wie sie bei der Verwendung anderer Messenger möglich sind!

5) Und ganz wichtig, jeder Benutzer im Fediverse, kann sich mit jedem anderen, egal auf welchem Server, verbinden, diesem folgen, bzw. auch direkte Nachrichten austauschen. Das gilt natürlich auch für die Matrix Messenger Kommunikation. Jeder Benutzer in der Matrix kann mit jedem anderen, egal auf welchem Server, kommunizieren.

Jetzt testen

Fediverse

Element Matrix

Fragen gerne auch mal im öffentlichen Raum.

Gewerbliche Kunden

Die CTS IT Solutions bieten gewerblichen Kunden perfekte und bestens erprobte IT Lösungen! Gerne beraten wir Sie bei allen Fragen rund um die IT!

Join my public room in the Matrix

If you like this blog entry feel free to join my public room by entering /join #kmj:matrix.ctseuro.com anywhere in the Element Messenger (https://element.io) box to send a message! Or follow this Link: https://matrix.to/#/#kmj:matrix.ctseuro.com

Help or answering questions ONLY in this room!

Liebe Grüße,

Karl