Brave, ein neuer Browser zum Schutz der Privatsphäre

Für alle denen die eigene Privatsphäre sehr wichtig ist, bietet sich mit dem Brave Browser (https://brave.com) eine extrem schnelle Möglichkeit im Netz zu surfen. Der Browser blockiert standardmäßig Werbung und Tracker. Damit verhindern Sie, dass die großen Datensammler ein Profil über Sie aufbauen.

Der Browser ist für Windows (3264 Bit, Win7+), Mac OS 10.9+  und Linux verfügbar. Für mobile Endgeräte ist eine Android und IOS Version aus den jeweiligen App Stores installierbar.

Wenn der Browser unter Linux nicht startet:

On Debian userns is compiled-in but disabled by default. There’s a Debian-specific patch to the kernel that adds this sysctl knob: kernel.unprivileged_userns_clone.

So you have to add an new entry in /etc/sysctl.d and set it to 1:

echo 'kernel.unprivileged_userns_clone=1' > /etc/sysctl.d/00-local-userns.conf
service procps restart

Running with the –no-sandbox flag is NOT recommended!

Natürlich sollten Sie,auch wenn die Ergebnisse noch nicht die Qualität von Google aufweisen, die Standard Suchmaschine auf DuckDuckGo.com umstellen. Damit verhindern Sie das Tracking Ihrer Suche.