The Newsroom – Direkte Ansprache der Leser / Ausschalten der großen Plattformen

The Newsroom – Direkte Ansprache der Leser / Ausschalten der großen Plattformen

Ohne jeglichen Filter, Algorithmus oder zentralen Anbieter der priorisiert!

Das Projekt

Status: Planung & Networkbuilding für Partner und Finanzierung

Basierend auf der Entscheidung des EU-Parlaments in Bezug auf das neue Urheberrecht und die Artikel 11 und 13 der Neuregelung wird sich eine dramatische Veränderung des Internets ergeben. Für die Anzeige des Contents, insbesondere in Vorschauen und Verlinkungen auf diversen Plattformen, wird vermutlich nicht, wie von einigen geplant, Geld der Plattformen an Autoren und Content Ersteller fließen, sondern es wird sich eher in die Richtung von – erteile uns eine Lizenz für Deinen Content, oder wir zeigen Dich auf unserer Plattform nicht mehr an! - bewegen.

Dadurch sind große Bereiche der Verteilung von News, Texten und Bildern einer massiven Veränderung unterworfen und niemand wird, ohne Rechtesicherheit und Judikatur, Texte oder Bilder von anderen auf seiner Plattform, Webseite oder ähnlichem Anzeigen.

Gemeinsame Verteilung des Contents mit freier Auswahlgestaltung durch den Benutzer

Das Ziel des Projektes ist es, dass News, Texte und Bilder, gemeinsam verteilt, für Benutzer chronologisch, ohne Filter und Algorithmus ersichtlich und auswählbar sind und davon eine Auswahl an Streams, welche man verfolgen möchte, erstellbar ist. Daraus ergibt sich eine geniale Win-Win Situation für Content Anbieter und die User.

Zusammenfassung:

Stellen Sie sich das Fediverse (siehe Links) so vor, wie Sie Ihre jetzigen Social Media Plattformen kennen, nur mit dem Unterschied, dass die Daten nicht auf einem Server liegen, sondern jeder seinen eigenen Server an des Fediverse anschließen kann. Freundschaft und Folgen funktionieren Server übergreifend, so ähnlich, wie Sie auch E-Mails an andere senden können. Durch die Vernetzung über das ActivityPub Protokoll gibt es keine zentrale Kontrolle, jeder kann seine Informationen einbringen und die Timeline der Abonnenten wird chronologisch bespielt.

  • Der Content Anbieter kann seinen Content selbstständig, in voller Eigenverantwortung und ohne Abhängigkeit von einem zentralen Anbieter in verschiedenen Kategorien einspeisen. Aus dem eingespeisten Content werden am „The Newsroom“ Server RSS Feeds und Einträge aller teilnehmenden Redaktionen und Content-Anbieter erzeugt. Ein gemeinsamer Fediverse Server sammelt alle Einträge der teilnehmenden Server und bietet zur Auswahl für die Benutzer eine public View und RSS Feeds an. Daraus selektieren die User und abonnieren dann direkt vom Anbieter Server, bzw. bei kleineren Anbietern auch vom „The Newsroom“ Server.

  • Der Benutzer haben die Möglichkeit, sich am gemeinsamen Server die RSS Feeds, bzw. die für sie interessanten Fediverse Konten (entspricht der jetzigen Fan Seite, bzw. dem Micro Blogging Account) anzusehen und dann zu abonnieren, bzw. den selektierten Accounts zu folgen. Danach erscheinen die Headlines im RSS Reader, oder im Fediverse Client (Mastodon, Plerome, Friendica, Diaspora, etc.) des Benutzers in chronologischer und ungefilterten Reihenfolge.

  • Für die Content Anbieter ein riesiger Vorteil, da, sobald der Benutzer dem Stream folgt, die Inhalte ohne Priorisierung, Algorithmen, oder Filter, vollkommen chronologisch beim Benutzer angezeigt werden. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit eigene Server einzurichten und darauf eine Registrierung zu erlauben. Dadurch hat der Benutzer einen Account am Server des Content-Anbieters. Ungeachtet dessen, kann der Benutzer auch von diesem Server aus, allen Konten im Fediverse folgen.

  • Für Benutzer perfekt, da kein zentraler Anbieter Content ausfiltert und durch Algorithmen ausgewählte Beiträge anzeigt. Information wie sie sein sollte, chronologisch und ungefiltert. Der Benutzer kann seine Timeline dadurch perfekt anpassen.

Sie wollen dabei sein?

Die 1985 gegründete CTS GMBH arbeitet das Projekt gerade aus und sucht innovative Partner der ersten Stunde. Nach Abschluss der Vorbereitungen werden neue Teilnehmer nur mehr mit Zustimmung der Gründungspartner aufgenommen. D.h. ein neuer Bewerber muss 50%+1 Stimme der im System teilnehmenden Anbieter erreichen um aufgenommen zu werden. Jeder Teilnehmer hat eine Stimme.

Eine Teilnahme ist nur gewerblichen Anbietern möglich. Privatpersonen sind von der Teilnahme als Anbieter ausgenommen.

Bei Interesse kontaktieren Sie mich unter einer der unten angegebenen Kontaktmöglichkeiten.

Ein wirklich spannendes Projekt, wie der Guardian schreibt – the next big step - ! Versäumen Sie die Veränderung des Netzes nicht!

Fediverse https://en.wikipedia.org/wiki/Fediverse

Darum sollten Sie RSS nutzen - Süddeutsche.de https://www.sueddeutsche.de/digital/rss-reader-nachrichten-1.4091261

Decentralisation: the next big step for the world wide web https://www.theguardian.com/technology/2018/sep/08/decentralisation-next-big-step-for-the-world-wide-web-dweb-data-internet-censorship-brewster-kahle