Die Facebook History automatisiert löschen!

Nachdem die Entscheidung gefallen war, die eigenen Social Network Aktivitäten und den verwendeten Messenger auf dezentrale und kostenlose Open Source Lösungen umzustellen, blieb noch das Problem, den alten Facebook Account aufzuräumen und alle Daten zu entfernen.

Generell ist natürlich davon auszugehen, dass dadurch die Daten nur für Facebook Besucher nicht mehr sichtbar sind, Facebook selbst die Daten aber noch vorrätig hat. Auf keinen Fall sollten meine Bilder und Texte auf Facebook verbleiben.

Leider bemerkt man rasch, dass man im Laufe der letzten neun Jahre doch einiges an Daten an Facebook weitergereicht hat und ein manuelles Löschen so gut wie aussichtslos ist. Insbesondere, da Facebook zum Löschen mehrere Klicks verlangt und ein Massenlöschvorgang nicht vorgesehen ist. Zusätzlich wird das Aktivitätenprotokoll, je weiter man nach hinten geht, auch langsamer. Facebook dürfte es nicht lieben, wenn Menschen die App nicht installiert haben und nur mit dem Browser zugreifen.

Die Idee

Nachdem die eigenen Instanzen für Mastodon, Riot.Im/Matrix und xBrowserSync eingerichtet waren, ich mich mit vielen guten Kontakten auf Mastodon (Open Source Twitter/Facebook Alternative) und dem Riot.IM Messenger verbunden habe, war es der Plan, alle Facebook Postings, Likes, Kommentare und anderes mehr möglichst vollautomatisch zu löschen.

Ein komplettes Löschen des Accounts ist aktuell, aufgrund einiger verwalteten Facebook Fan Seiten, noch nicht möglich, aber ein Profilbild und ein Titelbild mit Hinweisen sollte genügen um, bei Interesse durch einen meiner Facebook Kontakte, eine Kontaktaufnahme mit mir zu ermöglichen.

Alle Kontakte mit denen ich regelmäßig schreibe, bzw. telefoniere sind bereits seit längerer Zeit auf dem Riot.Im Messenger mit mir verbunden. Öffentliches Micro Blogging läuft über Mastodon, wobei so gut wie alle meine Kontakte für diesen Bereich dort bereits verfügbar sind und die dezentrale Lösung, ohne jeden Algorithmus eines zentralen Datensammlers, sehr schätzen.

Die Lösung

Nach langem Suchen und testen bin ich auf das Plugin:

gestoßen. Viele zehn-tausende Bewertungen und 4.5 Sterne ermutigten dazu hier weiter zu testen. Das Plugin verspricht auch, dass der Sourcecode in der JavaScript Konsole des Browsers lesbar ist, es frei ist und nichts trackt, bzw. speichert.

Nach dem Motto - Vertrauen ist gut, Sicherheit ist besser – wurde eine nackte virtuelle Maschine unter Debian Linux eingerichtet. Eine virtuelle Maschine kann sich jeder auf seinem PC selbst einrichten. Dazu benötogt man eine kostenlose Virtualisierungssoftware (VMWare Player, Virtualbox, oder ähliches) und die Betriebssystem Installations-CD.

Damit können Sie einen virtuellen 2. PC, getrennt vom Originalsystem, starten und dort ein 2 System laufen lassen. Durch die Einrichtung eines Debian Linux Systems können Sie, ohne jegliche Installation auf Ihrem Basissystem, ein sicheres System, parallel zu Ihrer Basisinstallation, betreiben. Beide Systeme laufen gleichzeitig.

Egal wie Sie vorgehen möchten, es sollte in jedem Fall ein eigenes System zur Löschung verwendet werden, welches danach wieder gelöscht wird.

Auf dem nun in der virtuellen Umgebung laufenden Linux System installiert man noch den Chromium Browser, welche mit den Add-Ons aus dem Chrome Store arbeitet. Hier installiert man das „Social Book Post Manager“ Plugin. Dieses System und den Browser verwenden Sie nur zum Löschen. Ändern Sie das Passwort Ihres Facebook Accounts bevor Sie sich mit dem Browser des neuen Systems anmelden und noch einmal, nachdem das Löschsystem entfernt wurde.

Danach gehen Sie auf die Aktivitätenprotokoll-Seite und klicken auf das Symbol mit dem roten Punkt um die Reinigung des Accounts zu beginnen. Versuchen Sie zuerst kleine Bereiche um die Einstellungen zu testen. Ich haben mit den Einstellungen:

  • Jahr ausgewählt
  • Monat – Select all
  • das Häckchen zur Preview wegmachen
  • Delete Button und OK
  • Speed 0.25

meine History in mehreren Durchläufen sauber bereinigt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Da Facebook verschiedene Limits hat, werden Sie für jedes Jahr mehrere Durchläufe benötigen, aber durch die eigene virtuelle Maschine sich Sie in Ihrer Arbeit während des Laufes nicht gestört. Lesen Sie die Add-On Beschreibung wirklich gut durch.

Werden dadurch Kontakte verloren gehen?

Ich persönlich glaube nicht, dass ich durch die Verwendung des Facebook Accounts zur reinen Administration der Fan Seiten, Kontakte verliere. Alle Kontakte mit denen ich regelmäßig kommuniziere haben den Riot.Im Messenger bereits installiert und bei vielen geht der Trend dahin, andere Messenger, bei denen am zentralen Server jemand mitlesen kann, zu deaktivieren. Eine gewisse Zeit werden viele natürlich mehrere Messenger verwenden. Ich persönlich habe nur mehr den Riot.Im Messenger am Handy und am PC installiert und vermisse den Facebook Messenger, welcher nur im Browser, nie als App, teilweise verwendet wurde, nicht. Die Möglichkeit Notifies wirklich sehr gezielt einzustellen sind ein weiterer Pluspunkt des Riot.Im Messengers.

Ich persönlich habe Twitter nie verwendet, aber mit Mastodon als Twitter ähnlicher Facebook Ersatz bin ich sehr zufrieden. Wirklich coole Leute, sehr hohe Verbreitung auch ohne Followers, vollkommen dezentralisiert und Open Source.

Und um alle Bookmarks zwischen den Systemen auszutauschen, ohne jemals unverschlüsselte Daten auf einen Fremdserver zu senden hat sich xBrowserSync angeboten. Eine wirklich perfekte Lösung. Open Source und kostenlos.

Zusätzlich haben die meisten meiner Facebook Kontakte meine Telefnnummer, bzw. meine E-Mail Adresse und können mich gegebenfalls auch so kontaktieren.

Zusammenfassen denke ich, dass keine Kontakte verloren werden und die wichtigen Kontakte vollständig erhalten bleiben. Einige, mit denen auch auf Facebook nur sporadischer Kontakt gepflegt wurde, werden sich vielleicht verlieren, aber der Verlust ist gegen den Gewinn an Privatsphäre,die Kontrolle über die eigenen Daten, sowie der nicht durch Algorithmen von zentralen Datensammlern priorisierten Streams marginal.

In jedem Fall finden so gut wie alle nach den ersten Versuchen mit Riot.Im und Mastodon, dass Sie nicht mehr zurück wollen, bzw. die beiden die Standard Tools werden.

Professionelles Service

Für eine professionelle Enterprise Lösung sollten Sie sich an die Open Source Spezialisten der CTS GMBH (https://CTS-Solutions.at) wenden.

Facebook History Löschen

Riot.im / Matrix / Synapse

(Meine Kontaktdaten sind im Footer dieser Seite)

Mastodon

(Meine Kontaktdaten sind im Footer dieser Seite)

xBrowserSync

Fortsetzung folgt