Digitale Revolution von Messenger und Sozialen Medien (Fediverse / ActivityPub / Matrix / Mastodon / Hubzilla / Tor)

KMJ.at nun auch im Fediverse

Nachdem im Juni im Rahmen eines Tests der neuen Tor v3 Adressen ein Tor-Hidden-Service entstand, welcher unter:

http://wmv7y4tehgsvghaabiqvrm76uag7c6vdxufzoorjso3escefkiwo4tid.onion/

die KMJ.at Webseite abbildet, mussten nun noch alle Teile der vollständigen Privatsphäre zusammengefügt werden. Zusätzlich entstand mit einem eigenen Hubzilla-Hub das letzte fehlende Service.

Webseite

Erstellt mit Hugo, voll automatisch verteilt auf die Clear-Net Seite und den Server für den Tor-Hidden-Service. Zuallererst wurde die private Webseite auf statische Seiten, welche mit dem Hugo ( https://gohugo.io/ ) Framework erstellt werden, umgestellt. Dadurch gibt es keine Probleme mit Hacks, Bots und Spidern und zusätzlich wird die Webseite extrem schnell.

Updates erfolgen sehr einfach durch eine neue Datei im Markdown Format und einer Übertragung auf die Webseiten. Die Übertragung erfolgt vollautomatisch durch Aufruf eines Scripts, welches die Webseite erstellt und sicher auf die Server verteilt. Updates sind in weniger als zwei Minuten auf allen Servern. Natürlich inklusive der Möglichkeit mit einem RSS Feed die Webseite abzugreifen, einer Liste neuester Posts, einer Tag Cloud und vielem mehr. Ich vermute, dass sich 70%, insbesondere der kleineren Webseiten, so umstellen lassen. Damit entfallen die aufwändigen Updates der verschiedenen CMS, welche aktuell im Schnitt alle 14 Tage gepatcht werden müssen.

Messenger / CRM / Teamworking Tool

Das wichtigste war es, die Kommunikation auf sichere Beine zu stellen und in keinem Fall proprietäre Dienste von zentral gesteuerten Anbietern zu verwenden. Es musst sichergestellt sein, dass niemand die Kommunikation mitlesen kann und dann Daten,wie bei E-Mail auch, nur zwischen beteiligten Servern ausgetauscht werden. Nur so ist eine hohe Sicherheit gegeben und Meta-Daten, welche protokollieren, wer mit wem kommuniziert, werden ganz nebenbei vermieden. Wie immer war ich wieder einmal einer der ersten, der die Matrix Lösung gefunden und angewandt hat. Mittlerweile kommuniziere ich mit so gut wie allen mir wichtigen Menschen über den Matrix Messenger (https://matrix.org/docs/projects/try-matrix-now.html ). Es freut mich, dass auch innovative Regierungen, wie zum Beispiel die in Frankreich, gelernt haben, dass eine Kommunikation nur sicher ist, wenn es keinen zentralen Anbieter gibt, insbesondere keine, welche 97% ihres Umsatzes damit machen, möglichst viel über die Benutzer zu wissen. ( https://matrix.org/blog/2018/04/26/matrix-and-riot-confirmed-as-the-basis-for-frances-secure-instant-messenger-app/) .

Matrix / Riot ist nicht nur ein perfekter, dezentraler, end-to-end verschlüsselter Messenger, sondern auch ein großartiges Tool für CRM, Kundensupport, den Erhalt von Benachrichtigungen und die Zusammenführung von RSS Feeds in einem, oder mehreren Räumen. Alle, die sich damit nur ein klein wenig befasst haben, wollen nichts mehr anderes.

Matrix Registrierung:

Aktuell wechseln extrem viele von anderen Messengern zu Riot/Matrix. Um Überlastungen des Projektservers zu verhindern empfiehlt sich für Organisationen, Computer Semi-Pros und Pros die Einrichten eines eigenen Homeservers, siehe https://matrix.org

Für Benutzer ohne EDV Kenntnisse stehen kostenlose öffentliche Server zur Verfügung:

Wichtig: Nicht mit dem Browser arbeiten, denn sobald die Verschlüsselung aktiviert wird, besteht für Anfänger und EDV Laien die Möglichkeit die privaten Schlüssel zu verlieren. Sofort nach der Registrierung App oder Linux, MAC, bzw. Windows Version nutzen!

Hinweis: Sicherheit hat immer auch ein klein wenig mehr an Aufwand. Sobald die Verschlüsselung in einem Raum aktiviert wird müssen Sie die Geräte des/der Gesprächspartner bestätigen. Nur so ist es möglich, dass keine Key-Injection vorgenommen werden kann. Nehmen Sie diese kleine Hürde in Kauf, denn Ihre Sicherheit sollte Ihnen ein paar Sekunden wert sein. Am Anfang helfen ihnen sicher Matrix Pros.

Es gibt auf meinem Matrix-Server einen Hilfe-Raum. Geben Sie in der Box, wo Sie normalerweise Nachrichten schreiben folgendes ein:

/j #kmj:matrix.ctseuro.com

und sie betreten den Raum. Eine kleine, freundliche Community hilft Ihnen sicher gerne.

Fediverse / ActivityPub Lösungen

Mastodon

Natürlich benötigt man für einen vernünftigen Internet Auftritt mit einem Maximum an Privatsphäre auch eine Micro Blogging Plattform (Kurznachrichtendienst Alternative).

Soziales Netzwerken wieder in den Händen der Benutzer. Folgen Sie Freunden und entdecken Sie neue. Veröffentlichen Sie alles, was Sie möchten: Links, Bilder, Text, Video. Das alles auf einer Plattform, die ohne zentrale Filter, mit intransparenter Moderation und Algorithmen, Beiträge an die Follower verteilt.

Endlich finden Ihre Beiträge die Beachtung, welche ihnen zusteht und niemand priorisiert oder filtert Beiträge. Die Darstellung bei den Followern ist in chronologischer Reihenfolge.

Ein Auftritt auf Mastodon im Fediverse ist mittlerweile Pflicht. Seien Sie vom Beginn an dabei und nutzen Sie Ihre Chancen jetzt. Firmen und Pros sollten natürlich eine eigene Instanz (Server) einrichten. Dadurch sind Sie der Admin der Instanz, welche Sie nur für sich - Ihre Beiträge werden über die Federation an die anderen Server verteilt -, oder auch für Ihre Freunde, Kunden und andere öffnen können. Freie Software gibt Ihnen alle Freiheiten! Und lassen Sie sich nicht von Menschen die nichts Neues mehr lernen, oder Neues versuchen wollen, bremsen. Das digitale Leben ändert sich für Pros bereits seit längerem, für alle anderen beginnt die Digitale Revolution zu mehr Privatsphäre, ohne dass jemand vorgibt was Sie oder andere sehen,jetzt!

Ein Einstieg bei Mastodon geht sehr leicht über einen der öffentlichen Server:

Mastodon für Einzelpersonen

Ohne den Anreiz, Ihnen Dinge verkaufen zu müssen, ermöglicht es Mastodon, Inhalte, die Ihnen gefallen, ungestört zu konsumieren. Ihre Zeitleiste ist chronologisch, frei von Werbeanzeigen und nicht-algorithmisch. Sie entscheiden, was Sie sehen wollen!

https://joinmastodon.org/#getting-started

Mastodon für Organisationen

Hosten Sie Ihre eigene Soziale-Medien-Platform auf Ihrer eigenen Infrastruktur. Lassen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre gemeinnützige Organisation nicht von einer Firma abhängig sein, die die Spielregeln verändern könnte – schreiben Sie Ihre eigenen Regeln!

https://joinmastodon.org/#install

Hubzilla

Wirklich gefehlt hat mir bis vor Kurzem eine echte alternative zum zur Zeit führenden sozialen Netzwerk. Hier im Blog finden Sie eine Möglichkeit alle Postings und Aktivitäten dort mir einem Script zu löschen. ( https://kmj.at/2018-04-24-facebook-history-automatisiert-loeschen/ )

Ich habe meinen Account dort noch nicht gelöscht, aber er beinhaltet keine Posting, Like oder sonstiges mehr. Eine App hatte ich nie verwendet, da ich Dienste immer nur per Broswer verwende. Damit ist die Gefahr, dass noch mehr Daten (Standorte, Micro, Kamera, etc) über mich gesammelt werden geringer. Der leere Account bleibt noch bestehen, da mit diesem auch einige Seiten im dortigen System verbunden sind. Diese wurden aber aufgrund eines kritischen Gerichtsurteiles bereits offline genommen. (https://kmj.at/2018-06-05-eu-gerichtshof-gemeinsame-verandwortung-facebook-und-nutzer/ ).

Mastodon und Matrix waren keine echte Alternative, denn es sollte auf jeden Fall dezentralisiert sein, auch Bildergalerien, verschiedene Channels (Webseiten, Info Pages, Foren, etc.) von dieser Software unterstützt werden. Zusätzlich bestand die Hoffnung, dass die Lösung über das ActivityPub Protokoll mit anderen Lösungen und damit Benutzern kommunizieren kann. Einfach ausgedrückt soll ein Account des Sozialen Netzwerkes, einem Account der Micro Blogging Plattform folgen können und umgekehrt. Die jeweiligen Posts sollten im Activity Stream aufscheinen.

Monatelang war nicht zu finden, aber seit 2018 gibt es bei den dezentralen Lösungen riesige Fortschritte. Alle wollen raus aus den Datensilos und wieder Herr über Ihre Daten sein. Sponsoren spenden viel Geld an Open Source Projekte um die Lösungen rascher fertigstellen zu können.

Die Lösung fand ich in Hubzilla ( https://hubzilla.org/ ). Eine geniale Lösung, welche mit ein bischen Lernaufwand alles abdeckt.

Hier finden Sie die Projektvorstellung (Lesezeit ca. 1 Minute) um sich ein Bild zu machen:

https://project.hubzilla.org/page/hubzilla/hubzilla-project#learn

Auch hier stehen für Endanwender öffentliche Server zur Verfügung, Organisationen und Pros sollten eigene Systeme einrichten. Das Setup ist mehr als einfach. Wer schon einmal Wordpress installiert hat, der schafft die Basisinstallation von Hubzilla in weniger als 30 Minuten. Danach sollte man sich etwas mit der Dokumentation auseinandersetzen und unter 3-4 Stunden haben Sie eine perfekte Alternative! Zensurfrei, ohne zentralen Anbieter der filtert oder priorisiert. Und Sie sind Herr über Ihre Daten! Versuchen Sie einfach die Demo des Projektes:

https://demo.hubzilla.org/

Ich bin begeistert, Newsstreams, Dateiaustausch, WebDAV, Fotos, Galerien, Messenging, auch verschlüsselt, Kalender, CalDAV, CardDAV, Apps und vieles mehr. Und das genialste, Sie können mit Mastodon, Diaspora, Friendica, Pleroma, Pixelfe und vielen weiteren Systemen, welche ActivityPub unterstützen kommunizieren, Benutzern folgen, Liken, Kommentieren und vieles mehr.

Zusätzlich bietet Hubzilla die Möglichkeit von cloned Accounts, d.h. Sie erstellen einen Account auf einem Hub (Server) und einen oder mehrere Clones auf anderen Hubs. Hubzilla synchronisiert diese Account so, dass alle immer auf dem gleichen Stand sind.Damit bleiben Sie bei Ausfall eines Hubs immer noch erreichbar und haben gleichzeitig eine Datensicherung. Nie mehr wieder alle Daten verlieren, weil ein Anbieter den Stecker zieht, oder Ihren Account sperrt!

Die intelligenteste Frage aller Fragen

Immer wieder hört man, ist da schon wer den ich kenne? Seien Sie keiner der Lemminge die alle Verantwortung für sich selbst abgeben und Ihre Daten an Datensilos und fremde Menschen verschenken. Registrieren Sie einen Account und schauen Sie sich um. Sie werden neue Leute treffen und wenn Ihnen jemand diese Frage dann stellt, sagen Sie einfach, „Ja, ich bin bereits dort!“. Nur so wird sich die Bewegung in Richtung dezentraler Lösungen, welche bereits viele Millionen User hat, dramatisch beschleunigen. Seinen Sie cool und smart und bereits jetzt dabei!

Meine Accounts

Riot-Messenger-Adresse:

@karl:matrix.ctseuro.com

Hubzilla

https://hubzilla.ctseuro.com/profile/kmj

kmj@hubzilla.ctseuro.com

Mastodon

https://mastodon.ctseuro.com/@kmj

@kmj@mastodon.ctseuro.com

Tor Netzwerk

http://wmv7y4tehgsvghaabiqvrm76uag7c6vdxufzoorjso3escefkiwo4tid.onion/

Web:

https://gohugo.io - The world’s fastest framework for building websites Hugo is one of the most popular open-source static site generators. With its amazing speed and flexibility, Hugo makes building websites fun again.

Messenger / CRM / Teamworking Tool

https://matrix.org – Die Open Source Serversoftware für Messenger, CRM und Collaboration.

https://matrix.org/docs/projects/try-matrix-now.html die verschiedenen Matrix Clients, wobei ich Riot empfehle. Dieser läuft Multi-Device-in-Sync fähig unter Windows, Mac, Linux, IOS und Android.

https://riot.im – die Webseite für den Client

https://kmj.at/categories/matrix/ - Hier im Blog verfügbare Informationen über die geniale Matrix Lösung.

Fediverse / ActivityPub Lösungen

Micro Blogging

https://joinmastodon.org/ - Mastodon, die kostenlose Open Source Lösung bei der Sie Herr über Ihre Daten sind!.

Soziales Netzwerken

https://hubzilla.org/ - Connecting free and independent communities across the web. Das dezentrale Identitäts-, Kommunikations- und Berechtigungskonzept basiert auf weitverbreiteter Webserver-Technologie.

https://demo.hubzilla.org/ - Hubzilla Demo

Ein weiterer Schritt in eine dezentrale Zukunft ist getan (Mastodon / Riot / Matrix / kostenlos / dezentral / Open Source)!

Umstieg auf Mastodon als dezentrale Open Source Micro Blogging Plattform

Was bisher geschah

Lange vor den nun aufkommenden Datenskandalen habe ich schon massiv vor der Problematik von Programmen (Apps), welche die Leute ohne nachzudenken auf Ihre Endgeräte laden, gewarnt. Zentrale Lösungen, welche 95% Ihres Umsatzes damit generieren möglichst viel über die Benutzer zu erfahren, werden alles tun um eine möglichst große Datensammlung zu erzeugen.

Viele Beispiele zeigen, dass sich die Benutzer noch immer keine ausreichenden EDV Kenntnisse angeeignet haben um die volle Auswirkung Ihres Handelns zu erfassen. Ohne Nachzudenken wird Apps der Zugriff, z.B. auf die am Handy gespeicherten Kontakte gewährt – EDV Laien haben Ja-Ja-Weiter ohne Nachdenken am liebsten - und damit alle Daten an fremde Rechner übermittelt. Teilweise werden Kontakte dann dadurch eingeladen irgendwelche Apps, welche Sie nie wollten, zu benutzen. Zusätzlich werden diese Daten in vielen Fällen auch weiter verkauft.

der angerichtete Schaden

Geheime Kundendatenbanken von Firmen, welche z.B. dem Vertrieb auf das Handy geladen werden, kommen so, über den Zugriff diverser von den Mitarbeitern installierter Programme (Apps) in den Zugriff von Personen, welche dem Unternehmen und dem Mitarbeiter nicht bekannt sind.

Die Entscheidung, ob Firmen und Privatpersonen Ihre ganze persönlichen Daten, kostenlos und frei Haus, an irgendwelche Menschen, Firmen und Rechner im Internet übermitteln, ist keine rein interne Entscheidung. Sie geben Ihre gesammelten Daten von Personen und Firmen im Netz frei, welche Ihnen dafür keine Erlaubnis erteilt haben.

Privatsphäre

In der Zukunft werden sich mehrere Anwendergruppen bilden.

  • die Lemminge, welche Ihren Lobbyisten klatschend nachlaufen, jedes Programm (App) installieren und Ihre Daten ohne nachzudenken im Netz verbreiten. Mit dieser Gruppe beschäftigt sich dieser Beitrag nicht, ich erinnere aber an das Bild der Lemminge, welche mit geschlossenen Augen hinter Ihrem Guru über die Klippe springen. Wirklich genervt ist man nur, dass genau diese Menschen dann am lautesten jammern und weinen, wenn Sie von einem Datenproblem betroffen sind. Zuerst ohne Lesen jede Nutzungsbedingung akzeptieren und dann jammern, geht gar nicht. Ich bin kein Freund von den großen Datensammlern, aber man muss denen zu Gute halten, dass jeder der in den „Sozialen Medien“ etwas postet, zugestimmt hat, dass die Plattform die Daten auswerten, verbreiten und anders verwenden darf. Warum soll jemand für diese Lemminge ohne Mitglieds- oder Nutzungsgebühr eine extrem teure IT Infrastruktur bauen. Natürlich müssen die Kosten gedeckt werden, das ist allen bewusst. Die Bezahlung erfolgt mit den Daten und das wissen alle!

  • die smarten Benutzer und Unternehmen, bedacht auf Ihre Privatsphäre und gleichzeitig erfolgreich im Aufbau einer treuen Fan-Gemeinde ohne jeden Algorithmus eines zentralen Anbieters. Durch die Dezentralisierung ergeben sich ohne Zensur viele neue Möglichkeiten für Benutzer und Unternehmen. Für diese Gruppe ist dieser Beitrag.

Lösungen

Basis Dezentralisierung

Jeder verwendet mit E-Mail zumindest eine dezentrale Lösung im Internet. Trotz Milliarden an Accounts werden Daten nur zwischen den beteiligten Servern ausgetauscht, obwohl jeder mit jedem, basierend auf der E-Mail Adresse kommunizieren kann. Eine E-Mail von Firma A an Firma B geht, vorausgesetzt jede der Firmen betreibt, wie es unbedingt sein sollte, einen hausinternen E-Mail Server ohne Fremdzugriff, direkt vom Server der Firma A an den Server der Firma B. Die E-Mail wird auf keinem anderen Server gespeichert.

Für private Benutzer ohne EDV Kenntnisse gibt es E-Mail Anbieter, welche deren Accounts führen. Hier und auch bei schlecht organisierten Firmen, welche Ihre E-Mail Server außer Haus betreiben, besteht ein vollkommener Fremdzugriff auf Ihre Daten von Personen, welche den Beteiligten vollkommen unbekannt sind.

Insbesondere bei Anbietern mit der geringsten Verbindung in die USA muss davon ausgegangen werden, dass Daten von Servern in den USA vollkommen offen für die Administratoren und die Behörden sind. Mit dem „Cloud Act von 2018“ gibt es diesen Zugriff auch auf Server außerhalb der USA und damit wird auch klar, dass jede angebotene Datenverschlüsselung für die Betreiber und die Behörden offen für den Zugriff ist:

“Cloud Act”: US-Behörden erhalten Zugriff auf europäische Daten

https://deutsch.rt.com/nordamerika/67269-cloud-act-us-behoerden-erhalten-zugriff-auf-daten-ausserhalb-der-eigenen-grenzen/

https://fcw.com/articles/2018/02/09/cloud-act.aspx

https://www.eff.org/deeplinks/2018/02/cloud-act-dangerous-expansion-police-snooping-cross-border-data

Nur mit Dezentralisierung, Weiterbildung der Benutzer und Administratoren, sowie Interesse für die Privatsphäre lassen sich viele dieser Risiken umgehen.

Auf Open Source Software basierende Lösungen

Nur bei Open Source Software können viele Augen den Programmcode kontrollieren, auf Sicherheit und eventuelle Backdoors prüfen. Damit ist es viel unwahrscheinlicher, dass ein Programm Daten der Benutzer an fremde Personen und Unternehmen überträgt. Zusätzlich werden Fehlerkorrekturen meist schneller angeboten.

Eine wachsende Zahl an Administratoren hat die Vorteile von kostenlosen Open Source Lösungen erkannt und sich mit Linux und FreeBSD als Betriebssystem auseinander gesetzt. Fachlich kompetente Administratoren mit einem breiten IT Allgemeinwissen setzen seit langem verstärkt auf diese Lösungen und reduzieren proprietäre Losungen soweit als möglich. Höhere Sicherheit, mehr Flexibilität und geringere IT-Kosten sind im Normalfall die Folge.

Wie schon hier auf meiner Webseite mehrfach berichtet gibt es im Bereich Messaging, Voice Telefonie und Micro Blogging wirklich perfekte Lösungen, welche auch für den Enterprise Einsatz gedacht sind.

Messaging und Voice Calls – Open Team Collaboration

Seit längerem kristallisiert sich die dezentrale, auf dem Matrix Server ( https://matrix.org) basierende Riot.IM (https://riot.im/) Lösung als die Zukunft des Messaging/Voice Calls heraus. Server, wie auch die Client-seitig Anwendung Riot.IM (verfügbar für Linux, Windows, MAC, IOS, Android), sind kostenlose Open Source Lösungen, bei denen niemand an den Daten der Benutzer Interesse hat.

Riot.IM bietet 1:1 Messaging und Internet Telefonie mit End-to-End Verrschlüsselung. Zusätzlich bietet das System auch End-to-End verschlüsselten Gruppenchat und Voice Konferenzen, bzw. Vortragsmöglichkeiten. Intuitiv, auch von EDV Laien sofort bedienbar.

Benutzer unterschiedlicher Server können, als E-Mail über die @user:domain Adresse kommunizieren, telefonieren und Konferenzen einrichten.

Firmen können auf einfache Weise Ihren eigenen Matrix Server für Riot.IM Anwender betreiben und reine Benutzer können sich auf öffentlichen Servern, nur durch Angabe von Benutzername und Passwort registrieren. Es werden keine persönlichen Daten abgefragt und aufgrund des Verschlüsselungs-Verifizierungs-Systems ist ein Mitlesen durch Dritte ausgeschlossen. Software und Accounts sind kostenlos. Perfekt für Kommunikation, Chat, Internet Telefonie, Information, Support und Internet basierter Zusammenarbeit.

Endlich ohne Mitleser dezentral kommunizieren. Auch bei Matrix/Riot.IM sind nur die beteiligten Server in den Datentransfer involviert. Das kennen Sie bereits von E-Mails. Meine Riot.IM Adresse ist im Footer dieser Seite.

Micro Blogging – Open Source Alternative zu einem bekannten 140 Zeichen Anbieter

Soziales Netzwerken wieder in deinen Händen

Das weltgrößte freie, quelloffene und dezentralisierte Mikroblogging-Netzwerk.

Auch im Micro Blogging Bereich hat sich viel getan. Salopp formuliert ist Mastodon (https://joinmastodon.org/) der feuchte Traum aller Werbetreibenden in USA und Asien. Endlich ohne Algorithmus eines Anbieters eine Fangemeinde aufbauen. Firmen, Werbetreibende und Private können eigene Instanzen (ähnlich eigenem Mail Server) installieren und betreiben. Damit ist es möglich ohne jede Zensur eigene Informationen zu verbreiten.

Durch die sogenannte Federation (Verbindung der Server) kann jeder Benutzer einer anderen Instanz einem anderen Benutzer im Mastodon Universum folgen. So aufgebaute Fan Gemeinden sind frei von jeder Kontrolle zentraler Anbieter und jedes Unternehmen und jeder Benutzer hat die exakt gleichen Chancen Followers aufzubauen.

Anwendungen für IOS, Android und jeder anderen erdenklichen Plattform bieten einen unproblematischen Zugriff, frei von Datensammlern und anderen unerwünschten Erscheinungen.

Meine Mastodon Adresse ist im Footer dieser Seite.

Zusammenfassung

Abschließen sei gesagt, dass es immer etwas mehr Interesse und Aufwand benötigt gute Lösungen einzusetzen. Natürlich versuchen die großen Datensammler und Cloud Anbieter Ihnen den Einstieg auf deren Plattform ganz einfach zu machen. Ihre Daten sind bares Geld wert, da strengt man sich an. Aber das sollte Sie nicht aufhalten auf dezentrale Lösungen unter Ihrer Kontrolle zu wechseln.

Als Anwender bedarf es sehr wenig Aufwand auf diese neuen Plattformen umzusteigen, viele smarte User sind bereits dabei.

Betreiber von Instanzen können, einen guten Admin im Haus, bzw. einen erfahrenen externen Betreuer vorausgesetzt, diese Server auf einfachste Weise installieren und betreiben. Alle aufgebauten Verbindungen zu Benutzern bleiben Ihnen dauerhaft erhalten und werden nicht von einem Anbieter zur Umsatzgenerierung verwendet. Nach ein paar Minuten des Nachdenkens werden Sie zustimmen, der Einsatz lohnt sich für alle!

Und wenn Menschen glauben, dass das Leben an Ihnen vorbei geht, wenn sie eine gewisse Kommunikations App (Programm) nicht installieren, denke ich, dass diese Leute das Leben bereits verpasst haben. Wer wirklich glaubt nur mit tausenden Likes oder Freunden ein Selbstbewusstsein zu haben, der sollte über sich selbst nachdenken.

Am Ende geht nichts über das persönliche Gespräch und Netzwerk Kontakte die man persönlich kennt.

Ja, auch ich habe Facebook, aber natürlich kein Programm (App) dafür installiert. Der Zugriff erfolgt nut mit einem sicheren Browser. Kein Datensammeln im Hintergrund und nur Kontakte, welche, bis auf ganz wenige Ausnahmen, persönlich bekannt sind. Und natürlich wurden meine Kontakte nie mit irgendeiner Plattform synchronisiert. Facebook Messenger oder andere Messenger werden nicht benutzt, nur in absoluten Ausnahmefällen Facebook Messenger mit nicht kritischen Inhalten über den Browser. Aber da dabei kein Notify ausgelöst wird, lese ich das erst beim nächsten Einstieg mit dem Browser.

Und wer wirklich glaubt, er ist nur über die proprietäre Datensammel und Mitlese-App irgendwas erreichbar, muss halt auf die Kommunikation mit mir verzichten. Ich denke aber, die Kommunikation wird mir dann auch nicht fehlen.

Alle Kontakte mit denen ich regelmäßig kommuniziere befinden sich bereits auf Riot.IM/Matrix und für alle anderen gibt es ja auch noch das gute alte Telefon.

Sollten Sie HIlfe beim Aufsetzen eigener Instanzen oder Server benötigen finden Sie hier Hilfe:

/2018-03-29-cts-support-remote-it-support-fuer-open-source/

Fortsetzung folgt………