News: Auswirkungen des Corona Virus auf den Geschäftsbetrieb - Notfallplan aktiviert

HINWEIS für Unternehmer und Führungskräfte / Geschäftsbereich Consulting

Die vom CTS International Core Team ins Leben gerufene EURAFRI Networking Plattform startet das Projekt Unternehmer helfen Unternehmern im Rahmen der aktuellen Corona-Virus Situation. Eine Kommunikation auf Augenhöhe zwischen Entscheidungsträgern zum besseren Management der in den nächsten Monaten auftretenden Herausforderungen.

https://eurafri.com/blog/20200309-de-corona-unternehmer-helfen-unternehmern/

HINWEIS für IT Kunden / Geschäftsbereich IT Solutions

Vorab möchten wir festhalten, dass wir uns weder in Panik befinden, das Virus selbst auch nicht wirklich fürchten und durchaus auch der Meinung sind, dass Aktionen die der Eindämmung des Virus dienen sinnvoll sind. Viel gefährlicher für die Abwicklung der Geschäftsvorgänge sind unkontrollierte Einweisungen in Quarantäne und ähnliches, welche unter Umständen den Zugriff zu Systemen für die Wartung verhindern. Daraus resultierend haben wir unseren eigenen Notfallplan zur Sicherstellung der Wartung der Kundensysteme in beiden Ländern aktiviert.

Da wir generell bei allen Stammkunden eine durch VPN und andere Sicherungsmaßnahmen abgesicherte Fernwartung eingerichtet haben, sind die Einschränkungen im Rahmen der Behördlichen Verordnungen nur in geringem Ausmaß spürbar.

  • Planbare Neuinstallationen werden, soweit möglich, auf die Zeit nach der Corona-Problematik verschoben.

  • Die Fernwartung wird wie bisher aus unseren Netzen in Österreich und Deutschland durchgeführt.

  • Vor Ort Wartungen werden massiv eingeschränkt. Es gibt keine gemeinsamen Kundenbesuche der Teams aus Deutschland und Österreich. Sollte ein Besuch beider Teams notwendig sein, erfolgen der Zutritt zum Kundengebäude wechselweise, so dass kein “Kontakt” laut Quarantänebestimmungen erfolgt ist.

  • Bei Vor Ort Besuchen im Kundengebäude ist der Kunde angewiesen einen Mindestabstand von 5 Metern zum Techniker einzuhalten. Personen die nicht direkt mit der Wartung in Verbindung stehen, haben sich aus dem Gebäude, in jedem Fall aber aus dem direkten Umfeld des/der Techniker zu entfernen (5 Meter).

  • Die Einrichtung einer Fernwartung für Neukunden wird aktuell nur per Remote-Installation in Abstimmung mit Ihrer IT Abteilung durchgeführt. Bei kleineren Unternehmen ohne IT Abteilung stimmen wir die Vorgangsweise am Telefon ab, ein Vor Ort Besuch wird aber so weit als möglich vermieden.

Durch unsere 35-jährige Erfahrung in über 15 Ländern, auch mit teilweise kritischer Gesamtsituation, hat das CTS Team ein immenses Wissen mit der Handhabung kritischer und außergewöhnlicher Situationen.

Wir befolgen natürlich selbst die in unseren Consulting Dienstleistungen für Blackout- und Seuchenvorsorge angeführten Regeln und unser Notfallteam ist, ohne gleichzeitigen Zusammenbruch der Stromversorgung, bzw. der Internetanbindung in beiden Ländern, für mindestens 60 Tage in der Lage, auch ohne jeden Außenkontakt, Ihre Systeme weiter per Fernwartung zu betreuen und den Betrieb aufrecht zu erhalten.

DRINGENDE EMPFEHLUNGEN

  • Richten Sie den Riot Messenger (https://riot.im) zur Kommunikation mit uns ein. Melden Sie Ihre Riot Adresse bei uns und wir richten präventiv Support-Gruppenchats ein. Dies ist, insbesondere aufgrund der Dezentralisierung des Systems der bevorzugte Kommunikationsweg für alle Kunden.

  • Notieren Sie unsere Rufnummern +43 57676 5020, +43 662 621559, +49 8654 772280

  • Speichern Sie unsere E-Mail Adressen: support@cts-solutions.at , support@cts.at

  • Sprechen Sie jetzt mit uns übe Vorsorgemaßnahmen. Denn wenn Anordnungen wie in Italien erlassen werden, ist es bereits zu spät um Vorsorge zu treffen.

  • Folgen Sie unserem RSS Feed hier: https://cts-solutions.at/index.xml

  • Folgen Sie uns auf Mastodon: https://mastodon.ctseuro.com/@ctssolutions

Ihr CTS Support Team


Meldung: Auswirkungen des Corona Virus auf die Wartung von Kundensystemen - Notfallplan aufgrund der Situation in Italien und den verschärfungen der Maßnahmen in Österreich und Deutschland aktiviert

IT-News: Corona Quarantäne - Remote Wartungslösungen, Home Arbeitsplätze und Vorsorgeplan

Nachdem wir bereits sehr viele erfolgreiche Beratungen im Rahmen der Blackout Vorsorge durchgeführt haben, trat mit dem Corona Virus eine neue Bedrohung für Unternehmen auf den Plan.

Die Reaktionen von Politik und Einsatzkräften zeigt am Beispiel von Italien gut auf, welche drastischen Maßnahmen in jedem Land angeordnet werden können. Als Resultat der Maßnahmen werden Unternehmen von folgenden Risiken bedroht:

  • Dramatische Umsatzrückgänge
  • Massive Zahlungsausfälle, bzw. Kunden die in die Insolvenz schlittern

Die oben genannten Bedrohungen müssen im Einzelfall für jedes Unternehmen geprüft werden. Zusätzlich gibt es aber Bedrohungen, welche meist übersehen werden:

  • Ausfall von IT Support Personal durch eine eventuelle Quarantäne
  • Nicht vorhandene, abgesicherte Remote-Wartungszugänge
  • Fehlende Einrichtungen von sicheren Home-Arbeitsplätzen
  • Nicht vorhandene Bevorratung am Serverstandort um der IT dort ein 4-Wöchiges Überleben ohne Fremdkontakt zu ermöglichen.

Die CTS GMBH ist extrem erfahren im Bereich Sicherheit und der Erstellung von Notfallplänen. Insbesondere unsere Arbeit in über 15 Ländern, dabei auch vielen mit einer mangelhaften Infrastruktur, hat in den über 35 Jahren Firmengeschichte ein immenses Wissen über verschiedene mögliche Szenarien aufgebaut.

Speziell abgestimmt auf die Corona Situation beraten wir Sie bevorzugt über den freien und sicheren Riot-Messenger über Ihre speziellen Möglichkeiten und richten in Abstimmung mit Ihrer IT gerne auch folgende Lösungen ein:

  • Kommunikationssystem basierend auf Matrix/Riot für dezentrale Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden.
  • P2P Kommunikationssystem als Backup. Diese Peer-to-Peer Kommunikation benötigt keine zentralen Server und funktioniert solange eine Verbindung in irgend einer Form aufrecht erhalten werden kann.
  • Kostengünstige und sichere Fernwartungslösungen um Ihrer IT den Zugriff zu Servern und Arbeitsplätzen auch Remote zu ermöglichen ohne Daten durch Server Dritter zu senden.
  • Professionelle, sichere und leicht verwaltbare Home-Arbeitsplatzlösungen.

Das CTS Team steht auch als Backup Ihres IT Teams zur Remote Wartung Ihrer Systeme zur Verfügung. Wir warten seit 1985 Systeme jeder Größe und sind Spezialisten für Netzwerkinfrastruktur, Firewalls, VPN Lösungen, Unix, Linux, Open Source Software Lösungen, Internet Server und Windows Terminal Server.

Wir arbeiten bevorzugt Remote als Level 2 und Level 3 Team in Absprache mit Ihrer IT Abteilung. CTS selbst ist so ausgerichtet, dass unser Wartungsteam an verschiedenen Standorten in zwei Ländern sitzt und damit Einzelaktionen von Politik und Behörden in einem Land noch keinen Ausfall der Wartungsmannschaft bedeuten.

Für Ihre spezielle Situation beraten wir Sie gerne, um die Zeit bis zur Beendigung der Maßnahmen, in persönlicher und technischer Hinsicht, zu überleben.

Fragen Sie uns nach Ihrer speziellen Möglichkeit der Vorkehrung! Unser kompetentes Team berät Sie im persönlichen Gespräch unter Einbeziehung Ihres Umfeldes und erarbeitet Ihre maßgeschneiderte Lösung für jede Betriebsgröße!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr CTS Team

AT:  +43 57676 5020

DE: +49 8654 772280

office@cts-solutions.at

Dauerhaftes Angebot: https://cts-solutions.at/corona-quarant%C3%A4ne-remote-wartungsl%C3%B6sungen-home-arbeitspl%C3%A4tze-und-vorsorgeplan/

Foto Shooting mit Models Evelyn und Jessie

Shooting mit Models Evelyn und Jessie. Gerne kannst auch Du Dich für ein Shooting bewerben:

Kontaktiere mich einfach über den kostenlosen und sicheren Riot Messenger:

https://kmj.at/riot-im-messenger-kurzanleitung-fuer-benutze-updated/

Meine Adresse ist: @karl:matrix.ctseuro.com . Ich freue mich auf Deine Anfrage.

Das erste Shooting 2020 war mit viel Spaß und großartigen Ergebnissen verbunden. Model Evelyn unterstützte Jessie bei Ihrem ersten Shooting und die Ergebnisse überzeugen!

 

 

 

 

 

 

 


Bewerbungen als Model:

Kontaktiere mich einfach über den kostenlosen und sicheren Riot Messenger:

https://kmj.at/riot-im-messenger-kurzanleitung-fuer-benutze-updated/

Meine Adresse ist: @karl:matrix.ctseuro.com . Ich freue mich auf Deine Anfrage.

IT-News: Sicherheitsüberprüfung Netzwerk und IT Aufbau, sowie Hilfe in Akutfällen!

CTS ist sein 1985 immer Vorreiter beim Einsatz von sicheren und sinnvollen Technologien. Unsere langjährige Kundenbasis beweist, dass wir sehr erfolgreich arbeiten und unsere Kunden sicher durch die Gefahren der IT begleiten.

In den letzten Jahren ist die Anzahl der unsicheren Netzwerkinstallationen drastisch angestiegen und viele Administratoren können der Vielfalt der möglichen Sicherheitsprobleme keine Paroli mehr bieten. Aus Zeitmangel, falschem Kostenbewusstsein oder einem zu leichten Nachgeben gegenüber sich über die Einrichtung beschwerender Anwender, insbesondere welcher ohne, bzw. mit IT Halbwissen wird auf die Vorschaltung von VPN Lösungen und DMZ Installationen verzichtet. Sicherheitseinstellungen werden oft gelockert um sich von diesen - “Überall anders geht das” Anwendern zu befreien.

Zusätzlich werden die Anforderungen, insbesondere in Verbindung mit mobilen Endgeräten immer komplexer und die Einrichtung sicherer Netzwerke erfordert einen hohen Wissensstand und IT Spezialisten mit einem breiten Wissen über alle Gebiete der IT, von Netzwerkinfrastruktur bis hin zur Applikation. Diese Spezialisten sind nur in geringer Anzahl verfügbar und bestens gebucht, worauf verbreitet der eigentlich notwendig Level gesenkt wird um IT Stellen dementsprechend besetzen zu können.

Ein weiteres Problem ist, dass jeder Anbieter versucht seine App, welche ja ein Programm ist, dass mit den Benutzerrechten am System läuft, auf das mobile Gerät von Anwendern zu installieren. Viele dieser Apps sind ein hohes Security Risiko, wurden ohne Anspruch an Security entwickelt und altern extrem schnell. Apps ohne Updates gefährden die Sicherheit des Endgerätes massiv und sind vielfach massive Eingriffe in die Privatsphäre der Benutzer, da Daten ohne deren Wissen an fremde Server gesendet werden. Gute Anbieter bieten perfekte Websites für mobile Geräte und man kann mit dem Browser ohne Installation von Fremdsoftware alles durchführen.

Wir bei CTS arbeiten ausschließlich mit solchen IT Spezialisten und haben seit Jahrzehnten Kundenaufträge abgelehnt, bzw. verschoben, wenn unser Team vollständig gebucht war. Für uns kommt eine Senkung des Levels an Spezialwissen für mehr Umsatz nicht in Frage und wir betreuen jeden unserer Kunden nur auf dem höchsten Level.

Als Resultat unserer Arbeit in über 15, teil sehr kritischen, Ländern haben wir ein extrem breites Wissen, betreiben unsere Infrastruktur selbst und verfügen auch über beste Kontakte zu White Hat Hackern.

Sicherheitsüberprüfung Ihrer Installation

Wir bieten Sicherheitsüberprüfungen in verschiedensten Formen an, welche von einer theoretischen Basisüberprüfung basierend auf einen Netzwerk und Installationsplan Ihrer Installation, bis hin zu Hacking von außen und Sicherheitsprüfungen im LAN reichen. Wir arbeiten für CIO’s und CEO’s oft auch als zweite Meinung um für Führungskräfte eine zusätzliche Sicherheit zu bieten. Alle Aktivitäten werden vorher mit Ihnen abgestimmt und insbesondere die Basisprüfung der Einrichtung auf VON, DMZ, und sonstige Notwendige Setups sind jedem kleinem und großem Unternehmen sehr zu empfehlen.

Millionen von Datensätzen großer Unternehmen wurden aktuell gerade im Netz gefunden und die Folgen für CEO und CIO sind dabei sehr oft fatal, obwohl die meisten Vorfälle vermeidbar gewesen wären.

Hilfe bei akuten Situationen

Gerne helfen wir auch bei Abwehr oder Analyse von Vorgängen und versuchen einen eventuell bereits eingetretenen Schaden so klein wie möglich zu halten.

Analyse von Szenarien

Nach Abwehr eines Angriffes helfen wir bei der Detailanalyse des gesamten Vorganges um das Szenario zu verstehen und eine Wiederholung zu vermeiden.

Weitere Informationen:

Kundenanfragen

E: support@cts-solutions.at

  • INTERNATIONAL: +43 5 7676 7676
  • AUSTRIA: 057676 5020
  • GERMANY: 08654 772280

Wir betreuen nur gewerbliche Kunden!

IT-News: Massive IT Kosteneinsparungen durch Open Source Lösungen!

CTS ist sein 1985 immer Vorreiter beim Einsatz von sicheren und sinnvollen Technologien. Unsere langjährige Kundenbasis beweist, dass wir sehr erfolgreich arbeiten und unsere Kunden sicher durch die Gefahren der IT begleiten.

Die Möglichkeiten der Kosteneinsparung in der IT sind mittlerweile sehr ausgereizt und die wirklich letzte Möglichkeit die IT Kosten dramatisch zu senken besteht in der Vermeidung von Lizenzkosten durch den Umstieg auf Open Source Lösungen.

Die CTS Gruppe arbeitet sein 1995 mit Open Source und seit 3 Jahren wird die Gesamte IT Infrastruktur rein mit Open Source Software betrieben. Das Umfeld reicht von Proxmox Virtualisierung, über FreeBSD und Debian Linux Server, bis hin zu Debian Arbeitsplätze.

Natürlich werden alle Server im eigenen Haus betrieben um jegliches Risiko eines Fremdzugriffes auf unsere Daten zu verhindern. Spamfilter, Proxy für den Zugang zum Internet, VPN basierend auf OpenVPN, E-Mail Server mit WebDAV Kalender und Adressbücher und mobile Sync, separierte Netzwerke für verschiedene Bereiche und vieles mehr gehören zur High-End Installation für performantes und kostengünstiges Arbeiten.

Auf den Arbeitsplätzen verwenden wir Debian Linux, Thunderbird mit IMAP, WebDAV Kalender und Adressbüchern, OpenOffice für kompatible Textverarbeitung, Kalkulation, Präsentation, DigiKam, Gimp, Scribus und RawTherapee für die Bildbearbeitung, die Erstellung von druckreifen PDF für Marketing, Werbung und unsere IT Bücher. Die verschiedenen Bereiche, insbesondere die der CTS Photo Bildagentur, welche ca. 200.000 Bilder von 270 Fotografen verwaltet erhielten weitere Software und Workflows und wir haben im gesamten Firmenbereich einen sehr hohen Grad an Automatisation.

Für IT/IoT Anbieter haben wir eine Lösung entwickelt, welche den direkten Zugriff zu Systemen, auch hinter NAT und dynamischer IP ermöglicht. Damit können Lösungen ohne Server in der Cloud und Datenschutzproblemen mit der DSGVO realisiert werden.

Keine Lizenzprobleme für unlimited Benutzer und eine dramatische Kostensenkung sind das Resultat.

Natürlich wissen wir, dass es einige Software Hersteller gibt, welche Ihre Software auf proprietäre Anbieter-Software aufbauen und damit ohne jede Chance auf Innovation und Weiterentwicklung an ein Betriebssystem gebunden sind. Wir haben aber gelernt, dass es mittlerweile für fast alle Bereiche Open Source Angebote auf Enterprise Level gibt. Gerne helfen wir beim Check.

Wir starten meist mit einem Mix aus Open Source und proprietären Lösungen.

Aus Sicherheits- und Datenschutzgründen betreiben wir unsere mobilen Endgeräte mit LineageOS und planen in absehbarer Zeit auch hier auf Linux (Pine, Librem5, etc.) umzustellen. Die mobilen Endgeräte sind sicher einer der schwierigsten Umstellungen.

Facts:

  • unsere Kunden reichen von kleinen Betrieben mit 5 Mitarbeitern bis hin zu TOP 500 Konzernen.
  • massive Einsparungen bei den Lizenzkosten durch ein hybrides IT Setup unter Verwendung von Open Source Software im Mix mit kommerziellen, proprietären Produkten.
  • Einsatz von Open Source Firewalls, Proxy Servern, E-Mail Gateways (Spam- und Virenschutz), Webservern, Onlineshops, ERP Systemen und vielen weiteren Lösungen ohne Lizenzkosten.
  • VPN Servern zur Einwahl Ihrer Mitarbeiter über Internet und Zugriff auf das Firmennetzwerk, inkl. Einschränkungen der Protokolle um Schaden durch Notebooks, welche außerhalb des Firmennetzwerkes betrieben werden, zu verhindern.
  • Errichtung von sicherer Anonymisierungsinfrastruktur um vollkommen anonym im Internet zu surfen ohne den Arbeitsplatz zu verlassen. Natürlich sicher getrennt von Ihrem LAN und ohne Lizenzkosten.
  • Einrichtung von dezentralisierten Open Source Kommunikationssystemen mit End-to-End Verschlüsselung.

Weitere Informationen:

Kundenanfragen

E: support@cts-solutions.at

  • INTERNATIONAL: +43 5 7676 7676
  • AUSTRIA: 057676 5020
  • GERMANY: 08654 772280

Wir betreuen nur gewerbliche Kunden!

Frohe Festtage 2019

Liebe Freunde!

Ein spannendes Jahr 2019 geht zu Ende und es freut mich, dass so viele positive Dinge geschehen sind. Ganz besonders gilt meine Freude der Veränderung im digitalen Bereich, merkend, dass viele Menschen einen hohen Wert auf mehr Privatsphäre legen und es einen massiven Trend zu Open Source Anwendungen gibt.

Der unter smarten Internet Benutzern schon lange verwendete Riot.im Messeneger, insbesondere in Verbindung mit einer selbst gehosteten Matrix Instanz (der Server zum Riot Messenger Client) bietet Unabhängigkeit, dezentrale Kommunikation mit allen anderen Matrix Servern und damit Riot Benutzern, sowie einen immens hohen Sicherheitsstandard der ein Mitlesen von Data Minern unmöglich macht, sind State-of-the-Art Kommunikation der Zukunft. Riot überzeugt für Private Anwender, welche öffentliche Server kostenlos nutzen können genauso, wie für die Enterprise Kommunikation. Bei guter Organisation der Räume (Gruppen) ist die Übersichtlichkeit auch bei vielen gleichzeitigen Projekten gegeben und die fantastischen Einstellmöglichkeiten für die Benachrichtigungen ermöglichen selektive Ruhe, oder Real-time Benachrichtigung für Räume, oder Benutzer.

Die letzten Anleitungen finden sich hier:

Es gibt in der Matrix einen Raum in dem ich mich gerne mit Freunden austausche. Der Raum ist mit:

  • /join #kmj:matrix.ctseuro.com

zu betreten und die Gruppe freut sich über Mitglieder. Meine direkte Adresse ist:

  • @karl:matrix.ctseuro.com

Ich ersuche aber die Gruppe zu nutzen und nur bei heikler Kommunikation auf einen 1:1 Chat zurück zu greifen. Ich beantworte keine Support Fragen im 1:1 Chat und verweise auf #kmj:matrix.ctseuro.com. Wirklich cool finde ich, dass innovative Regierungen und Behörden auch bereits großflächig auf Matrix Server umsteigen und dieses am Server der EU (europa.eu) auch bereits veröffentlicht ist:

“The French government has found an alternative to WhatsApp, Telegram or Slack for its internal communication network. The French government’s interministerial digital service created”

https://joinup.ec.europa.eu/collection/open-source-observatory-osor/news/tchap-messaging-service

Wichtig wäre in meinen Augen, dass Schulen und andere Organisationen diesem Weg folgen und damit auch eine DSGVO konforme Kommunikation sicherstellen.

Die Fotografie kam 2019 etwas zu kurz, aber trotzdem gab es einige nette Shootings mit guten Resultaten ( https://kmj.at/categories/fotografie/ )und die https://Ibicadi.com Community für Models, Fotografen, Schauspieler und Videografen wurde um Räume in der Matrix erweitert. Ich denke eine freie, kostenlose und unabhängige Lösung zur Zusammenführung von Models, Darstellern, Fotografen und Videografen sollte eine interessante Zukunft bieten. Teilnehmer können vollkommen sicher und unabhängig von Ibicadi mit Riot über die Matrix kommunizieren. Die Webseite und die Gruppenräume bieten eine Art Rezeption. Hier ist es klar, dass der Aufbau noch länger dauern wird, aber ein guter Anfang ist gemacht.

Im Bereich Digitalisierung, Desktops und mobiler Endgeräte gab es die größten Veränderung und zusammenfassend gab es einige Blog Beiträge hierzu:

Generell ist zu sagen, dass Server hier bereits seit 1995 mehr oder weniger ausnahmslos unter FreeBSD und Debian Linux laufen, nun aber auch alle Desktops auf Debian Linux umgestellt wurden. Für den Zugriff von unterwegs gibt es einen Linux Terminal Server unter Verwendung des RDP Protokolls, geschützt durch PfSense und OpenVPN:

Alle mobilen Endgeräte würde auf LineageOS umgestellt und die IOS Geräte aus dem Betrieb genommen. Die Zukunft hier ist aber ein Linux Telefon, bzw. Tablet. Der Blick ist auf Pine64 und Librem 5 gerichtet und ich erwarte mit 2020 hier verwendbare Produktreleases.

Wirklich Interessant ist auch der direkte Zugriff auf Geräte (IT und IoT) mit dynamischen IP Adressen und hinter Firewalls ohne Daten an einen Drittanbieter zu senden. Dieses Buch ist ein MUSS für jeden Entwickler von IoT Devices und anderen Endgeräten.

  • Anonymous Secure Access to every Device or System and overcome NAT or dynamic IP The professional way to overcome NAT, IPv4 and Firewalls! using Open Source Software for Windows, Linux, MAC and Android https://www.amazon.com/dp/B07QM7HDVH

Weitere interessante Bücher finden sich hier:

Und last, but not least, freue ich mich sehr, dass das EURAFRI Networking Projekt einen so erfolgreichen Start hingelegt hat.

EURAFRI ist eine Non-Profit Networking Organisation aus Österreich, welche es sich zum Ziel gemacht hat, eine digitale und Face-to-Face Business-Networking Verbindung zwischen Europa und Afrika zu schaffen. Seit meinem letzten Bericht ist viel passiert. Glücklicherweise stellte die CTS Solutions eine perfekte IT Infrastruktur für Mitgliederverwaltung, Self-Service, Single Sign-on, Forum und Mitgliederverzeichnis. Ohne diese großzügige Zuwendung im Wert von ca. 40.000 Euro wäre der Start in dieser Geschwindigkeit nicht möglich gewesen. Nach der Registrierung von EURAFRI Networking im ZVR des BMI starteten wir sofort mit dem Aufbau der Infrastruktur in Ghana. Direkt in Accra baut Ambassador Maximilien die notwendigen Kontakte auf. Zusätzlich wurde mit dem Aufbau von Kontakten in Uganda und Sambia begonnen um das Wachstum von EURAFRI in Afrika zu beschleunigen. Durch den engagierten Einsatz des EURAFRI Teams konnten wir einen Business Adressstamm von über 80.000 Firmen und Business bezogenen Adressen aus 52 Ländern Afrikas, viele auch mit E-Mail Adresse, aufbauen. EURAFRI dürfte nach meinen Recherchen über den größten für Afrika verfügbaren Business-Adressstamm verfügen und ist damit in der Lage den EURAFRI Mitgliedern bei Projekten hilfreich zur Seite zu stehen. Zusätzlich wurde das

EURAFRI BUSINESS DIRECTORY - AFRICA - EDITION 2019

bei Amazon (https://www.amazon.com/dp/B081K1QQV3) veröffentlich. Der Reingewinn kommt dem EURAFRI Projekt zugute. Zu meiner großen Freude konnten durch meine ehrenamtliche Unterstützung bereits drei großartige Projekt auf den Weg gebracht werden. Zwei dieser Projekte werden bei erfolgreicher Umsetzung in der Gegend von Accra vermutlich um die 100 Arbeitsplätze im Bereich Textilproduktion und Lebensmittelindustrie schaffen. Weiters konnte die CTS GMBH den Start für ein Projekt zum erfolgreichen Export von Produkten der Automobilindustrie legen. Da ich gelernt habe, dass in Afrika Business Kommunikation meist unverschlüsselt über FreeMail oder andere E-Mail Systeme, bzw. zentralisierte Messenger Dienste mit Sitz in den USA übertragen wird, war es notwendig EURAFRI um einen Matrix/Riot Server, gespendet von der CTS Solutions, zu erweitern. Damit ist der gesamte Kommunikationsfluss im Forum und im Riot.IM Messenger verschlüsselt und insbesondere im Riot Messenger auch E2E verschlüsselbar. Eine unbedingte Notwendigkeit um Mitleser technisch auszuschalten. Auf der EURAFRI Webseite finden sich auch alle OpenPGP E-Mail Verschlüsselungs-Keys um das Team per verschlüsselter E-Mail Kommunikation anzusprechen. Es wird aber festgehalten, dass der mittlerweile von Millionen Menschen verwendete kostenlose Riot.IM (https://riot.im) Messenger bevorzugt wird. Alle Informationen über das Angebot für EURAFRI Mitglieder finden sich hier:

Ich möchte das Ende des Jahres nutzen, Euch herzlich für Euer Vertrauen zu danken und freue mich auf viele spannende Ideen im Jahr 2020. Euch und Eurer Familie wünsche ich ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das kommende Jahr.

Liebe Grüße,

Karl

EURAFRI.com (Non-Profit) Business Networking Plattform bereits sehr erfolgreich!

Wie schon in früheren Posts (https://kmj.at/mit-eurafri.com-startet-eine-business-networking-plattform-zwischen-europa-und-afrika und https://kmj.at/ich-freue-mich-auf-das-eurafri-projekt/) veröffentlicht, freue ich mich als Präsident des EURAFRI Projekts sehr über den erfolgreichen Start.

Die Kontakte nach Ghana wurde weiter intensiviert und unser Ambassador Maximilien leistet großartige Aufbauarbeit.

Projekt Statusupdate 11. 10. 2019

EURAFRI ist eine Non-Profit Networking Organisation aus Österreich, welche es sich zum Ziel gemacht hat, eine digitale und Face-to-Face Business-Networking Verbindung zwischen Europa und Afrika zu schaffen.

Seit meinem letzten Bericht ist viel passiert. Glücklicherweise stellte die CTS Solutions eine perfekte IT Infrastruktur für Mitgliederverwaltung, Self-Service, Single Sign-on, Forum und Mitgliederverzeichnis. Ohne diese großzügige Zuwendung im Wert von ca. 40.000 Euro wäre der Start in dieser Geschwindigkeit nicht möglich gewesen.

Nach der Registrierung von EURAFRI Networking im ZVR des BMI starteten wir sofort mit dem Aufbau der Infrastruktur in Ghana. Direkt in Accra baut Ambassador Maximilien die notwendigen Kontakte auf. Zusätzlich wurde mit dem Aufbau von Kontakten in Uganda und Sambia begonnen um das Wachstum von EURAFRI in Afrika zu beschleunigen.

Durch den engagierten Einsatz des EURAFRI Teams konnten wir einen Business Adressstamm von über 80.000 Firmen und Business bezogenen Adressen aus 52 Ländern Afrikas, viele auch mit E-Mail Adresse, aufbauen. EURAFRI dürfte nach meinen Recherchen über den größten für Afrika verfügbaren Business-Adressstamm verfügen und ist damit in der Lage den EURAFRI Mitgliedern bei Projekten hilfreich zur Seite zu stehen.

Zu meiner großen Freude konnten durch meine ehrenamtliche Unterstützung bereits drei großartige Projekt auf den Weg gebracht werden. Zwei dieser Projekte werden bei erfolgreicher Umsetzung in der Gegend von Accra vermutlich um die 100 Arbeitsplätze im Bereich Textilproduktion und Lebensmittelindustrie schaffen. Weiters konnte die CTS GMBH den Start für ein Projekt zum erfolgreichen Export von Produkten der Automobilindustrie legen.

Da ich gelernt habe, dass in Afrika Business Kommunikation meist unverschlüsselt über FreeMail oder andere E-Mail Systeme, bzw. zentralisierte Messenger Dienste mit Sitz in den USA übertragen wird, war es notwendig EURAFRI um einen Matrix/Riot Server, gespendet von der CTS Solutions, zu erweitern. Damit ist der gesamte Kommunikationsfluss im Forum und im Riot.IM Messenger verschlüsselt und insbesondere im Riot Messenger auch E2E verschlüsselbar. Eine unbedingte Notwendigkeit um Mitleser technisch auszuschalten. Auf der EURAFRI Webseite finden sich auch alle OpenPGP E-Mail Verschlüsselungs-Keys um das Team per verschlüsselter E-Mail Kommunikation anzusprechen. Es wird aber festgehalten, dass der mittlerweile von Millionen Menschen verwendete kostenlose Riot.IM (https://riot.im) Messenger bevorzugt wird.

Alle Informationen über das Angebot für EURAFRI Mitglieder finden sich hier:

Im Rahmen dieser Erweiterung habe ich zusätzlich zu den hier bereits geposteten Anleitungen:

eine umfangreiche englischsprachige Riot Messenger Anleitung für Benutzer geschrieben:

Als nächster Schritt ist es notwendig weitere Mitglieder in Europa und Afrika für EURAFRI zu gewinnen und in Uganda und Sambia den ersten Ambassador zu ernennen. Das Projekt Team hofft auf neue Mitglieder aus allen Branchen und Ebenen.

Seit kurzem sind wir auch in der Lage IBAN Spenden auf unser Konto IBAN: AT08 3500 0000 9116 1059 beim Raffeisenverband Salzburg anzunehmen. Jede Spende hilft dem Projekt schneller zu wachsen.

Sollte Ihnen das Projekt, welches zusätzlich zum Business auch Visionen für Menschen in Afrika schafft und damit hilft Massenmigrationen zur Verbesserung der Lebensumstände zu vermeiden, gefallen freuen wir uns über jede, auch noch so kleine Spende.

Das Projekt bietet folgende Möglichkeiten um keine Neuigkeiten zu versäumen:

Ich glaube, dass ein Projekt wie dieses nicht nur Business Chancen und Jobs bietet, sondern durch Startups und die Schaffung von Visionen und Arbeitsplätzen in Afrikanischen Regionen den Menschen eine Zukunftsperspektive für ein erfolgreiches Leben im Heimatland bieten kann.

Unserer Meinung nach der richtige Weg!

Spende- und Kontaktmöglichkeiten zum Projekt finden Sie unter https://eurafri.com/contactanddonate/ .

Mit EURAFRI.com startet eine Business Networking Plattform zwischen Europa und Afrika!

Wie schon in einem früheren Post (https://kmj.at/ich-freue-mich-auf-das-eurafri-projekt/) veröffentlicht, freue ich mich sehr, dass das EURAFRI Projekt nun konkrete Formen annimmt. Anbei das aktuelle Status Update mit allen Infos. Wir sind super schnell und das Projekt wächst mit lauter ehrenamtlichen Mitgliedern rasch.

Die Kontakte nach Ghana wurde intensiviert und es sieht so aus, als ob wir im 4. Quartal richtig durchstarten können! Early-Birds are more then welcome!

Projekt Statusupdate 24. 7. 2019

EURAFRI ist eine Non-Profit Networking Organisation aus Österreich, welche es sich zum Ziel gemacht hat, eine Business-Brücke zwischen Europa und Afrika, insbesondere im IT und IoT Bereich zu schaffen.

EURAFRI ist brandneu, verfügt aber über ein ehrenamtliches Team mit über 100 Jahren Erfahrung im Bereich Coaching und Consulting, IT und IoT, Business Startups, Vertrieb und Turn-Around Sanierungsmanagement. Das Core-Team von EURAFRI hat erfolgreich in über 15 Ländern gearbeitet und jeder einzelne zeichnet sich durch eine 20- bis 40-jährige Business Karriere aus.

Ziel von EURAFRI ist die Schaffung einer Networking-Plattform für Unternehmer, Investoren, Startups, IT und IoT Spezialisten und allen die auf der Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten, neuen Businesskontakten, der Möglichkeiten für Expansion oder Outsourcing, oder auch nur auf der Suche nach neuen Wegen zusätzlich Gewinne zu lukrieren sind. Die Timeline für das Projekt findet sich auf der öffentlichen Webseite https://eurafri.com/#about . EURAFRI wird ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert. Alle Core-Team Mitglieder bringen Ihr Wissen und Ihre Leistung aktuell ehrenamtlich ein.

EURAFRI ist aktuell in der Gründungsphase erhielt aber bereits eine Zuwendung im Wert von circa 40.000 € im Rahmen der Webseitenerstellung und der Servereinrichtung durch die IT Spezialisten der CTS Gruppe (https://cts-solutions.at). Die Mitgliederregistrierung (https://mm.eurafri.com/) und das Forum (https://forum.eurafri.com/) befinden sich zur Zeit im Beta Betrieb und können bereits benutzt werden. Für „Early-Birds“ wird im Beta Betrieb eine minimale Mitgliedsgebühr angeboten, welche für diese Mitglieder, solange die Mitgliedschaft aktiv ist, bestehen bleibt. Jede Spende und jeder Mitgliedsbeitrag hilft dem Projekt schneller zu wachsen.

Aktuell werden Regions- und Ländermanager für Europa und Afrika aus den Mitgliedern ausgewählt. Die ersten Regionen in Afrika wurden mit Ghana, Uganda, Sambia and Namibia bestimmt, wobei Anmeldungen aus anderen Regionen angenommen werden. In Europa deckt EURAFRI zur Zeit Österreich, Deutschland und Spanien ab. Wir freuen uns über weitere aktive Mitglieder mit der Motivation eine Region zu leiten.

Vermutlich ab Oktober, abhängig von behördlichen Fristen bei der Registrierung, wird EURAFRI regionale „Meet-Me“ Events anbieten. Diese Events werden von den jeweiligen Regionsmanagern in Europa und Afrika geleitet und durchgeführt. Nach erfolgreichem Aufbau der Regionen werden internationale „Meet-Me“ Events stattfinden. Grenzenloses Networking ist der Schlüssel zum Erfolg für EURAFRI Mitglieder aus allen Regionen. - Durchs reden kommen die Leute zusammen – sagt man im EURAFRI Gründungsland Österreich und die Gründungsmitglieder haben mit Ihrem Erfolg die Richtigkeit diese Aussage eindrucksvoll belegt. Alle“Meet-Me“ Events werden nur EURAFRI Mitgliedern zugänglich sein. Die ersten „Meet-Me“ Events werden in Salzburg, in Bayern und auf Mallorca in Spanien stattfinden.

Das Projekt bietet folgende Möglichkeiten um keine Neuigkeiten zu versäumen:

Ich glaube, dass ein Projekt wie dieses nicht nur Business Chancen und Jobs bietet, sondern durch Startups und die Schaffung von Visionen und Arbeitsplätzen in Afrikanischen Regionen den Menschen eine Zukunftsperspektive für ein erfolgreiches Leben im Heimatland bieten kann. Unserer Meinung nach der richtige Weg!

Spende- und Kontaktmöglichkeiten zum Projekt finden Sie unter https://eurafri.com/#contact .

Ich freue mich auf das EURAFRI Projekt!

Ich freue mich sehr, dass es mir möglich ist, ehrenamtlichen im non-profit EURAFRI Projekt mitzuarbeiten. EURAFRI hat sich zum Ziel gesetzt im IT und IoT Bereich eine Brücke zwischen Afrika und Europa zu schlagen.

Nur wenn es möglich ist vor Ort in Afrika gute Jobs zu schaffen und innovative Startups zu fördern werden die Menschen ihre persönlichen Zukunftsperspektiven im Heimatland sehen. Durch Networking über die Grenzen der Kontinente hinweg werden sich für Unternehmer, Startups und Mitarbeiter auf beiden Erdteilen interessante und profitable Chancen für eine Zusammenarbeit, Joint-Ventures, Outsourcing und neue Geschäftsfelder ergeben.

Besonders freut mich, dass die CTS GMBH das Projekt in der Startphase mit Workspace, IT- und Kommunikations-Infrastruktur und Hilfe bei der formalrechtlichen Gründung unterstützen darf und ich werde mich ehrenamtlich mit und an einigen Projekten im Projekt involvieren.

Ich bin fest überzeugt, dass nur durch eine hochwertige Ausbildung und zukunftsweisende Arbeitsplätze den Menschen eine dauerhafte Perspektive gegeben werden kann.

In diesem Sinne freue ich mich sehr, wenn auch andere das Projekt großzügig unterstützen. VIP Unterstützer und Medien Partner der ersten Stunde sind gerne gesehen!

Über EURAFRI.com

EURAFRI is an non-profit organization based in Austria. The idea to build a network of African and European entrepreneurs, startups and enterprises was in the head of founder Karl since a long time. Since his first visit in Africa as young boy in 1978 he was fascinated from this country and the people living there. Now, decades later it is time to build a bridge between people from both regions to create or enhance business and give locals additional jobs. Based on Karl’s experience over nearly 40 years EURAFRI will be specialized in IT and IoT startups, enterprises and projects. The project will focus on creating new friends and business partners, business opportunities, projects, jobs and a better and more successful life for our members. Karl never took any grants from governments or near governments or political parties placed organizations and so will EURAFRI only work with the membership fees and donations of our members. It is a clear sign that EURAFRI should be fully independent from political leverage. Eventually EURAFRI and its members will be more successful if the organization is independent and non-profit. More info: https://eurafri.com

Über CTS GMBH

Coaching, Consulting, Sanierung, Restrukturierung und IT Services sind die Hauptgeschäftsbereiche der CTS GMBH. CTS wurde 1985 gegründet und bereits 1987 startete CTS auch im ehemaligen Osteuropa als Consulter. Betriebssanierung, M&A, IT Sanierungen, Dirty Jobs im Rahmen der Restrukturierung, Firmengründungen, bzw. Ankauf und Verkauf, Immobiliendienstleistungen, Front-Line Services und diskrete Dienste und vieles mehr sind nur einer der Schwerpunkte unserer Dienstleistungen. Der IT Bereich ist seit 1985 insbesondere auf spezielle und innovative Lösungen ausgerichtet. Seit 2008 betreibt CTS auch eine mit 270 Fotografen aus über 30 Ländern sehr stark aufgestellte Presse- und Stockbildagentur.

Weitere Infos:

Sicherheitsberatung für IT und IoT – Self-Hosting ohne Daten an Dritte zu geben

Kostengünstig eine sichere EDV betreiben!

Leider mussten wir in letzter Zeit feststellen, dass aus vielen nicht von uns betreuten IT Infrastrukturen Daten gestohlen wurden, sich Malware eingenistet hat und in mehreren Fällen durch Mitlesen von Daten auf Servern im Internet (aka Cloud) Aufträge von Unternehmen verloren gingen.

Zusätzlich trennt sich aktuell gerade die Spreu vom Weizen bei den Systemadministratoren. Vielfach wird versucht mit Klicken und Wischen fehlendes Basiswissen zu überdecken und durch eine vermeintliche Delegation in die Cloud wird das gesamte Firmenwissen und die Kommunikation an Dritte übermittelt. Natürlich gibt es vielfach forensische und spezielle Auswertung dieser Daten und die Verwendung der Ergebnisse ist vielfältig. Einfach ist nie sicher! Schützen Sie Ihre wertvollen Daten durch in Haus Speicherung!

Insbesondere Hacks von Herstellern, welche IoT Geräte, z.B. für Smart Homes produzieren, sind sehr beliebt. Dabei gibt es Zugriff auf die Kameras in den Kundenobjekten und oft auch einen Türöffner per Internet. Gerade wurden Milliarden von Datensätzen öffentlich im Internet gefunden und das Szenario mag man sich für sein eigenes Objekt nicht ausdenken. Tag und Nacht können Fremde über die Kameras dem Treiben im Objekt zusehen und bei Bedarf und Interesse dann das Objekt ausräumen, bzw. den Zugang an andere Kriminelle verkaufen. Der letzte Fall ist hier Nachzulesen:

https://www.bleepingcomputer.com/news/security/billions-of-records-including-passwords-leaked-by-smart-home-vendor/

Aktuell erhalten wir ca. 15-30 Meldungen über neue Vorfälle pro Tag, wobei wir von einer hohen Dunkelziffer ausgehen.

CTS ist sein 1985 immer Vorreiter beim kostengünstigen Einsatz von sicheren und sinnvollen Technologien. Unsere langjährige Kundenbasis beweist, dass wir sehr erfolgreich arbeiten und unsere Kunden sicher durch die Gefahren der IT begleiten.

Wir beraten Sie bei folgenden Lösungen:

  • unsere Kunden reichen von kleinen Betrieben mit 5 Mitarbeitern bis hin zu TOP 500 Konzernen.
  • massive Einsparungen bei den Lizenzkosten durch ein hybrides IT Setup unter Verwendung von Open Source Software im Mix mit kommerziellen Produkten.
  • Einsatz von Open Source Firewalls, Proxy Servern, E-Mail Gateways (Spam- und Virenschutz), Webservern, Onlineshops, ERP Systemen und vielen weiteren Lösungen ohne Lizenzkosten.
  • VPN Servern zur Einwahl Ihrer Mitarbeiter über Internet und Zugriff auf das Firmennetzwerk, inkl. Einschränkungen der Protokolle um Schaden durch Notebooks, welche außerhalb des Firmennetzwerkes betrieben werden, zu verhindern.
  • Errichtung von sicherer Anonymisierungsinfrastruktur um vollkommen anonym im Internet zu surfen ohne den Arbeitsplatz zu verlassen. Natürlich sicher getrennt von Ihrem LAN und ohne Lizenzkosten.
  • Einrichtung von dezentralisierten Open Source Kommunikationssystemen mit End-to-End Verschlüsselung.

Alle von uns empfohlenen Lösungen werden auf Wunsch auch installiert. Wir empfehlen generell einen Serverbetrieb nur im eigenen Haus, ohne Daten nach außen zu geben. Früher hätten Sie Ihre Kundenliste und Ihre Planungen auch nicht ausgedruckt und Fremden gegeben?

Aktuell ein heißes Thema im IoT Bereich!

Wir sind in der Lage, mit verschiedenen von uns empfohlenen Lösungen jedes Gerät (IT oder IoT), welches einen Internetanschluss hat direkt zu erreichen! Dynamische IP, NAT oder Blockierung von eingehendem Datenverkehr durch Provider oder Firewall ist kein Problem. Wir erreichen das Gerät, vollkommen verschlüsselt, mit der Möglichkeit darüber sogar ein geroutetes VPN, basierend auf OpenVPN zu betreiben. Damit können auch kleinste Außenstellen, bzw. IoT Geräte mit nur einem mobilen Internet direkt adressiert werden. VERSCHAFFEN SIE IHREM UNTERNEHMEN EINEN QUANTENSPRUNG NACH VORNE UND LASSEN SIE DIE KONKURRENZ HINTER SICH! Diese Lösung ist extrem interessant für Hersteller von IoT Geräten, Smart Homes Anbieter und allen die Daten mangels Adressierbarkeit der Geräte für einen Reconnect durch einen externen Server senden. Sprechen Sie uns an, wir arbeiten seit 35 Jahren sehr diskret und sind DIE Spezialisten für Sonderlösungen!

Zusätzlich sind wir Spezialisten für den Aufbau eigener öffentlicher DNS Infrastrukturen und dem Einsatz vielfältiger Open Source Software. Wir arbeiten Hausintern nur mit diesen Lösungen und decken alle Anforderungen mehr als professionell ab!

Bei Kunden verwenden wir bevorzugt Windows Terminal Server und Linux Workstations in Verbindung mit Open Source File Servern basierend auf Samba, welcher bei unseren Installationen auch den Domain Controller stellt. Zusätzlich wird ein seit 1995 immer weiter entwickelter MailScanner der rein mit Open Source Software arbeitet installiert.

Wichtig ist uns, dass die verwendete Software nicht „nach Hause telefoniert“ und die wertvollen Kundendaten an Dritte übermittelt. Installationen in 15 Ländern zeigen, dass unsere Lösungen funktionieren.

Unsere Proxy Server und DNS Ad-Block Lösungen sperren die Übermittlung an Datensammler. Sperren Sie vielfältige Domains ohne das System des Benutzers anzugreifen!

Kontaktieren Sie uns für Ihre spezielle Lösung. Wir bieten flexible, basierend auf Ihrer Infrastruktur genau auf Sie zugeschnittene Beratung und Lösungen.

Es ist Zeit zu handeln!

Weitere Informationen:

Kundenanfragen

E: support@cts-solutions.at

  • INTERNATIONAL: +43 5 7676 7676
  • AUSTRIA: 057676 5020
  • GERMANY: 08654 772280

Wir betreuen nur gewerbliche Kunden!